Herr Bärsch erklärt, was wir vom ESC-Finale in Malmö zu erwarten haben.

Die meisten Deutschen haben die Hoffnung auf eine Wiederholung des 24. April 1982 aufgegeben. Da siegte mit „Ein bisschen Frieden“ von Nicole aus Saarbrücken zum ersten und einzigen Mal in der Geschichte des „Eurovision Song Contest“, der damals noch „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ hieß, ein deutscher Schlager. 2010 gelang Lena aus Hannover der zweite und bislang letzte deutsche Sieg, aber mit einem Lied auf Englisch. Auch in diesem Jahr wird von deutschem Boden kein deutscher Eurovisionsschlager ausgehen. Niemand kann die Platzierung des Bundessiegers Isaak aus Minden beim Finale in Malmö vorhersagen, denn Musikgeschmack ist unergründlich. Zuletzt hatten Neurologen der Emory-Universität im US-amerikanischen Atlanta vergeblich versucht, bei Jugendlichen anhand besonderer Hirnaktivitäten festzustellen, ob ein Song für sie zum Hit wird. Umgekehrt gelang es bei vielen Hits nicht herauszufinden, ob ihnen besondere Hirnaktivitäten von Musikern vorausgegangen waren.