Weimar. Kathrin Schremb löst ihre Vorgängerin Maja Brodrecht als Vizepräsidentin des Kulturrats ab.

Der Kulturrat Thüringen hat eine neue Vizepräsidentin. Kathrin Schremb, Geschäftsführerin des Thüringer Theaterverbands, folgt auf Maja Brodrecht, die auf eigenen Wunsch ihr Amt niedergelegt hat. Der Verein hat seinen Sitz in Weimar.

Der 2011 gegründete Rat, in dem sich 18 kulturellen Fachverbände gemeinsam beraten, hat das Ziel, sich für die Kultur in Thüringen einzusetzen und diese zu fördern. Der Präsident des Kulturrats, Jürg Kasper von der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung, dankte Maja Brodrecht für ihr Engagement und ist zuversichtlich, dass ihr Einsatz für die kulturellen Belange Thüringens nicht mit diesem Rücktritt enden werde. Nun blickt er mit ihrer Nachfolgerin, Kathrin Schremb, in die Zukunft. Schremb ist Mitbegründerin des Weimarer Kinder- und Jugendtheaters Stellwerk und seit mehr als 20 Jahren als Kultur- und Projektmanagerin in und für Thüringen tätig. 2020 wechselte sie zum Thüringer Theaterverband und ist seit 2022 deren Geschäftsführerin.

Zweiter Vizepräsident ist Gideon Haupt, der seine Erfahrungen aus seiner Tätigkeit als Leiter des Literaturmuseums „Theodor Storm“ und des Eichsfeldmuseums in Heiligenstadt in die kulturelle Arbeit des Rats einbringt.