Rudolstadt. Zwei Alarmierungen innerhalb von 90 Minuten - auch Rettungsdienst und Polizei sind im Einsatz

Zwei größere Einsätze innerhalb von 90 Minuten gab es am Mittwochabend für mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt.

Zunächst wurden die Kameraden kurz nach 18 Uhr zu einem Gebäudebrand in die Talstraße nach Rudolstadt-Cumbach alarmiert. Auch Rettungswagen und Polizei waren im Einsatz. Laut Saalfelds Polizeisprecherin Stefanie Kurrat handelte es sich vermutlich um einen technischen Defekt an einem Gasherd.

Großbrand am Abend in Geitersdorf

Um 19.37 Uhr wurden die Einsatzkräfte dann zu einem Großbrand nach Geitersdorf alarmiert. In dem Rudolstädter Ortsteil sollen eine Scheune und eine Werkstatt in Flammen gestanden haben. Im Einsatz waren Feuerwehren der Stadt Rudolstadt, aus Saalfeld, Leutnitz, Großkochberg und Crösten. Auch der Kreisbrandinspektor, die Bergwacht aus Meuselbach und eine Katastrophenschutzeinheit waren vor Ort.