B85 bei Blankenhain wegen umgestürzter Bäume voll gesperrt: Baum kracht während Einsatz um

Blankenhain  Die Bundesstraße 85 zwischen Blankenhain und Bad Berka im Weimarer Land wurde am Sonntagabend voll gesperrt. Grund waren mehrere umgestürzte Bäume, die die Straße versperrten.

Vollsperrung der Bundesstraße 85 zwischen Blankenhain und Bad Berka am Sonntagabend.

Vollsperrung der Bundesstraße 85 zwischen Blankenhain und Bad Berka am Sonntagabend.

Foto: Stefan Eberhardt - medien-partner.net

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gegen 20:30 Uhr musste die Freiwillige Feuerwehr Blankenhain ausrücken, um diese zu beräumen. Mit Eintreffen der Wehr und Beginn des Einsatzes knackte und knirschte es bedrohlich im Gehölz. Immer wieder brachten starke Sturmböen die Nadelbäume zum Wanken, bis schließlich unmittelbar neben der Einsatzstelle eine rund 80 Jahre alte Fichte nachgab. Mit einem lauten Krachen stürzte sie in Richtung Boden, verfing sich jedoch in der Baumkrone einer Buche am Straßenrand.

Bedrohlich ragte sie über die Bundesstraße und sackte nach wenigen Minuten noch ein Stück ab. Doch hier waren der Feuerwehr die Hände gebunden. Sie ließ zwischenzeitlich ihren Rüstwagen nachrücken, um eventuell die Winde zum Einsatz zu bringen. Glücklicherweise konnte Andreas Bauchspieß vom ThüringenForst kurzfristig zur Einsatzstelle kommen. Er setzte einen Entlastungsschnitt und damit der Gefahr ein Ende. Mit einem lauten Krachen schlug die Fichte auf die Bundesstraße auf und konnten im Anschluss zerlegt werden.

Nach gut einer Stunde war es möglich die Sperrung gegen 21:30 Uhr wieder aufzuheben. Hätte die Gefahr durch die Fichte nicht beseitigt werden können, wäre die Strecke wenigstens über Nacht gesperrt geblieben.

Sturm „Eberhard“ über Thüringen: Über 100 Einsätze, Straßen gesperrt, Todesopfer in Deutschland

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.