Raser bei Tempokontrollen erwischt - Erneut PKW aufgebrochen - Schlagstock gefunden

Gotha  Die Meldungen der Polizei für den Kreis Gotha.

Foto: zgt

Raser bei Tempokontrollen erwischt

Am Donnerstag führte die Polizei im Landkreis Gotha mehrere Geschwindigkeitsmessungen durch: Am Vormittag war der Videomesswagen auf der B 7 unterwegs. Zwischen Gamstädt und dem Abzweig Nottleben fiel den Beamten ein Opel auf, der mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Der Pkw wurde verfolgt und ein Tempo von 163 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Dem Lenker droht nun ein einmonatiges Fahrverbot.

Eine stationäre Kontrollstelle auf der L 2147 zwischen Gotha und Seebergen passierten am Nachmittag 461 Fahrzeuge. Elf von ihnen waren zu schnell unterwegs. Bei erlaubten 100 km/h raste ein Fahrzeug mit 140 km/h durch die Kontrollstelle. Auf den Raser wartet nun ein saftiges Bußgeld.

Schlagstock im Kofferraum

Donnerstagabend wurde im Gewerbegebiet ein Mercedes angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle fanden die Beamten im Kofferraum des Fahrzeuges einen Teleskopschlagstock. Der Gegenstand wurde sichergestellt, der 47-jährige Fahrer muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen

Erneut PKW aufgebrochen

In der Pfullendorfer Straße wurde Donnerstagnachmittag wieder ein Pkw aufgebrochen. Der silberne Golf war zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr nahem dem Volksparkstadion abgestellt. Unbekannte schlugen eine Seitenscheibe ein und entwendeten einen Stoffbeutel mit Schuhen aus dem Fußraum des Pkw. Der Gesamtschaden wird auf 300 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 0058351/2019.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.