„Spiderman“ ruft Polizei in Gera auf den Plan

Gera  Die Polizei entdeckte am Dienstagabend einen Mann im „Spiderman“-Kostüm auf dem Dach einer Berufsschule in Gera. Dort ließ er sich von mehreren Kumpels filmen.

Zum Schluss bot der selbst ernannte „Spidermann“ der Polizei auch noch an, gemeinsam auf Verbrecherjagd gehen zu können. Symbolfoto: Joel Goodman

Zum Schluss bot der selbst ernannte „Spidermann“ der Polizei auch noch an, gemeinsam auf Verbrecherjagd gehen zu können. Symbolfoto: Joel Goodman

Foto: Joel Goodman

Eine ungewöhnliche Entdeckung machte ein Zeuge am Dienstagabend gegen 17 Uhr im Bereich der ehemaligen Berufsschule in der Franz-Mehring-Straße. Mehrere Streifenwagen der Polizei kamen zum Einsatz.

Auf dem dortigen Schornstein befand sich ein junger Mann – verkleidet als „Spiderman“ – und ließ sich von Freunden filmen. Wie die Polizei mitteilte, flohen die Männer, als sie bemerkten dass die Beamten vor Ort eintrafen. Dennoch konnten die Polizisten den 18-jährigen Kletterkünstler und einen 15-jährigen Kameramann aufgreifen. Eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs wurde eingeleitet. Die Polizei warnt in ihrer Mitteilung ausdrücklich vor solchen Aktionen: Diese sind „äußerst gefährlich und sollten unterlassen werden.“

Zum Schluss bot der selbst ernannte „Spidermann“ der Polizei auch noch an, „gemeinsam auf Verbrecherjagd gehen zu können.“, was die Beamten ablehnten.

Weitere Blaulichtmeldungen

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.