Täter nach Banküberfall in Eisenach vermutlich tot gefunden

Einige Stunden nach dem Überfall zweier Unbekannter auf die Filiale der Sparkasse am Eisenacher Nordplatz hat die Polizei während der Fahndung in einem Wohnmobil in Stregda zwei Leichen gefunden. Ein Zusammenhang zum Raubüberfall am Morgen kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

In diesem zerstörten Wohnmobil im Eisenacher Ortsteil Stregda sind am Freitag zwei Leichen gefunden worden. Foto: Norman Meißner

In diesem zerstörten Wohnmobil im Eisenacher Ortsteil Stregda sind am Freitag zwei Leichen gefunden worden. Foto: Norman Meißner

Foto: zgt

Eisenach. Als sich die Beamten gegen 12 Uhr einem verdächtigen Wohnmobil näherten, vernahmen sie zwei Knallgeräusche aus dem Innenraum. Unmittelbar darauf kam es zu einer Rauchentwicklung und plötzlich stand der ganze Wagen in Flammen.

Die darauf hinzugerufene Feuerwehr öffnete das Wohnmobil und löschte den Brand. Im Wohnmobil befanden sich zwei Leichen, deren Identität zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch ungeklärt ist.

Die Ermittlungen zu weiteren Einzelheiten dauern an.

Unbekannte überfielen Eisenacher Sparkasse am Freitagmorgen

Zwei unbekannte Personen sollen am Freitag, gegen 9.30 Uhr, die Angestellten der Eisenacher Bank unter Bedrohung mit pistolenähnlichen Gegenständen zur Herausgabe des Geldes gezwungen haben. Ein Mitarbeiter der im Plattenbaugebiet "Am Kuhgehänge" in Eisenach-Nord gelegenen Sparkasse sei dabei am Kopf verletzt worden. Er wird im Krankenhaus behandelt, hieß es aus Sparkassen-Kreisen.

Die Täter flüchteten zunächst zu Fuß. Zeugen wollen auch ein Wohnmobil in der Nähe des Tatortes gesehen haben.

Die Polizei leitete sofort die Fahndung ein. Dazu wurden unter anderem Straßensperren errichtet. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Über die Höhe der Beute wurden bisher keine Angaben gemacht. Die Sparkassenfiliale wurde bis auf weiteres geschlossen.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.