Tragische Unfälle mit Pferden in Heygendorf und Bottendorf

Kyffhäuserkreis. Zwei tragische Unfälle mit Pferden, einer davon tödlich, ereigneten sich heute Nachmittag im östlichen Kyffhäuserkreis. Eine 50-jährige Frau starb.

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

<p>Die Reiterin sei am Nachmittag, gegen 16 Uhr, in Heygendorf zusammen mit Familienangehörigen zu Pferde unterwegs gewesen, als das Pferd sich offenbar aufbäumte und die Frau herunterstürzte. Auch das Pferd habe das Gleichgewicht verloren und sei auf die Frau gestürzt, berichtet die Polizei. Mit dem Rettungswagen sollte sie zunächst nach ins Klinikum nach Sangerhausen gebracht werden, dann wurde der Rettungshubschrauber alarmiert. Doch das Ringen der Helfer um das Leben der Frau blieb ohne Erfolg, gut eine Stunde nach dem Unfall sei die Frau ihren schweren Verletzungen erlegen, berichtete Manfred Gerdum von der Polizeiinspektion Kyffhäuser.</p> <p>Zwei Stunden vorher waren in Bottendorf zwei Zuschauerinnen des Faschingsumzugs schwer und eine leicht verletzt worden, als die Pferde an der Kutsche des Prinzenpaares, die den Zug anführten, plötzlich und aus noch unbekannter Ursache durchgingen. Das Prinzenpaar saß nicht in der Kutsche. Die Pferde stießen mit den Frauen zusammen und rannten weiter, bis die Kutsche an einem Baum hängen blieb und sich das Gespann löste. Der Kutscher habe die Pferde später einfangen können, so die Polizei. Von den beiden schwer Verletzten soll eine 52-Jährige einen Beinbruch erlitten haben, sie kam nach Bad Frankenhausen ins Krankenhaus. Die andere (42 Jahre) sei mit offenen Frakturen ins Krankenhaus nach Nordhausen geflogen worden. Bei dem Kutscher wurde ein Alkoholtest durchgeführt, er ergab laut Polizei den unglaublichen Wert von 5,5 Promille. Angeblich habe der Fuhrwerkslenker nach dem Unfall auf den Schreck noch etwas getrunken. Die Auswertung der Blutproben wird zeigen, ob das den Tatsachen entspricht, so der Sprecher der Landespolizeiinspektion in Nordhausen, Thomas Soszinsky.</p>

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.