Vier Autos angezündet: 26-Jähriger sitzt nun in Untersuchungshaft

Saalfeld  Seit dem vergangenen Wochenende sitzt ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Untersuchungshaft. Der Mann steht im Verdacht, Ende September in Schmiedefeld vier Autos angezündet zu haben.

Ein 26 Jahre alter Verdächtiger sitzt nun in Untersuchungshaft.

Ein 26 Jahre alter Verdächtiger sitzt nun in Untersuchungshaft.

Foto: Armin Weigel/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Laut Polizeiangaben steht der 26-Jährige im dringenden Verdacht, insgesamt vier Autos am Abend des 28. Septembers in Schmiedefeld angezündet zu haben.

Die bei dem Feuer entstandenen Schäden werden mit 6000 Euro angegeben. Nachdem die Kripo Saalfeld und der Inspektionsdienst in den vergangenen Wochen intensiv nach dem Täter ermittelt hatten, verdichtete sich der Tatverdacht gegen den 26-Jährigen immer mehr.

Die Staatsanwaltschaft Gera stellte am vergangenen Freitag schließlich einen Haftantrag, den der Ermittlungsrichter am Samstag bestätigte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.