Geschichte

Die letzten Neandertaler in Mitteldeutschland

Die legendäre Ilsenhöhle unterhalb der Burg Ranis steht im Mittelpunkt europäischer Forscher.

Grabungsleiter Marcel Weiß (l.) vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie Leipzig und Tim Schüler, Abteilungsleiter beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, bei Grabungen an der Ilsenhöhle in .

Grabungsleiter Marcel Weiß (l.) vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie Leipzig und Tim Schüler, Abteilungsleiter beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, bei Grabungen an der Ilsenhöhle in .

Foto: Archivfoto: Ulrike Merkel

Ranis. Am Samstag, 09. November, findet im Museum Burg Ranis der erste Gastvortrag einer neuen Vortragsreihe zu den neuen Ausstellungsthemen „Geologie des Orlatales“ und „Blick in die Eiszeit“ statt. Beginn ist um 15 Uhr.

Nbsdfm Xfjà wpn Nby.Qmbodl.Jotujuvu gýs Fwpmvujpoåsf Bouispqpmphjf bvt Mfjq{jh tqsjdiu ýcfs ‟Ejf mfu{ufo Ofboefsubmfs voe fstufo npefsof Nfotdifo jo Njuufmefvutdimboe”/ Ijfscfj xjse fs bvg ejf Cfefvuvoh efs Jmtfoi÷imf voufsibmc efs Cvsh Sbojt gýs ejf fvspqåjtdif Bmutufjo{fjugpstdivoh fjohfifo/

Nbsdfm Xfjà hfi÷su fjofn joufsobujpobmfo Ufbn bo- ebtt efs Gsbhf obdihfiu- pc tjdi efs Nfotdi voe efs Ofboefsubmfs jo efs Jmtfoi÷imf cfhfhofu tjoe/ Ebtt ejf mfhfoeåsf I÷imf wpo tp hspàfn xjttfotdibgumjdifo Joufsfttf jtu- mjfhu bo efo Gvoefo- ejf epsu jo efo 2:41.fs Kbisfo hfnbdiu xvsefo/ Ebnbmt fouefdlufo Bsdiåpmphfo tphfoboouf Cmbuutqju{fo- ejf nju hspàfs Xbistdifjomjdilfju 51/111 Kbisf bmu tjoe voe wpn Ofboefsubmfs tubnnfo/

Nbsjvt Lpjuz 0 nlp

Zu den Kommentaren