Prozessauftakt im Fall Leila

Zum Prozessauftakt im Fall der getöteten Leila in Jena am Mittwoch (27.5.) haben sich die Angeklagten vor dem Landgericht Gera nicht zu den Tatvorwürfen geäußert. Sowohl der 24 Jahre alte Lebensgefährte der Tante als auch die 22-jährige Tante und die 49-jährige Oma des Mädchens verweigerten die Aussage. Die Neunjährige aus Rothenburg ob der Tauber war im September 2014 bei einem Ferienbesuch in Jena ums Leben gekommen. Dem Hauptangeklagten wird vorgeworfen, das Mädchen so starkgetreten zu haben, so es innerlich verblutete. Schon in den Wochen zuvor soll das Mädchen schwer misshandelt und vom Angeklagten auch sexuell missbraucht worden sein.