Eichsfeld. Im Eichsfeld werden in der nächsten Zeit einige Stars erwartet. Wer wann kommt und was im Gepäck hat:

Mit einigen Höhepunkten will das Eichsfelder Kulturhaus in Heiligenstadt in der kommenden Spielsaison, die im September beginnt, aufwarten. Das verrät schon einmal Werkleiterin Marie-Christin Liese.

Gleich zu Beginn, am 15. September, wird der Extremsportler Joey Kelly die Sommerpause beenden. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung zum Deutschen Wandertag berichtet er über seine Erfahrungen mit dem Grünen Band. Kelly lief ab dem Sommer 2020 in mehreren Etappen den Kolonnenweg ab und begegnete dabei ehemaligen Grenzsoldaten, Künstlern und Politikern, Freunden und Zeitzeugen.

Auch interessant

Die Fans von Monika Martin kommen laut Liese am 6. Oktober auf ihre Kosten. Dann heißt es „Diese Liebe schickt der Himmel“. Musikalisch weiter geht es am 12. Oktober, wenn „The ReBeatles“ im Kulturhaus gastieren. Seit mehr als 20 Jahren verkörpern die vier charismatischen Musiker ihre Idole und zählen mit ihren originalgetreuen Beatles-Outfits, den authentischen Stimmen und dem Sound, dem Ludwig-Schlagzeug und den Rickenbacker-Gitarren unter den vielen Beatles-Tribute-Shows, Musicals und Revivalbands mit zu den besten Beatles-Bands.

Musik mit Witz, Charme und Frack ist am 17. Oktober mit der Brass Band Berlin zu erleben. Seit 1989, so Liese, sei sie ein Garant für einen unterhaltsamen Konzertabend. Die zehn Musiker um den Bandleader Thomas Hoffmann, im „normalen Leben“ Mitglieder der großen Berliner Orchester, seien allesamt fantastische Solisten. „Sie scheuen sich auch nicht, Wagner oder Bach zu verjazzen. Jeder einzelne zeigt sich am Abend als Perfektionist und Könner auf diversen Instrumenten, mal brav geblasen, mal quer oder gar auf zerteilter Posaune“, sagt Liese.

Auch interessant

Kleine Musicalfans dürfen sich derweil auf das Familienmusical „Die kleine Meerjungfrau“ am 18. Oktober freuen.

Große Namen und große Musik auf der Eichsfelder Bühne

Das Kabarett „Die Arche“ hat sich am 9. November mit seinem neuen Programm „Solange du deine Füße…“ angesagt, um Generationsfragen zu klären. Winterträume mit Weltstar Paul Potts gibt es dann am 15. November. Drei Künstler sowie ein kleines Klassik-Ensemble wollen das Publikum mit musikalischen Leckerbissen aus den Genres „leichte Musik“ bis hin zur „gehobenen Unterhaltung“ und dem Bereich „Klassik“ verwöhnen. Alle Melodien, die von dem britischen Startenor Paul Potts, der Sopranistin Anika Paulick sowie dem Trompetenvirtuosen Kevin Pabst dargeboten werden, berühren die Herzen, meint Liese.

Mit „Tina – The Rock Legend” wird Tina Turners feurige Bühnenshow am 30. November ins Kulturhaus gebracht. Weiter geht es mit Sigrid und Marina. Sie präsentieren die „Heimatgefühle zur Weihnachtszeit“. Mit den bekanntesten Winter- und Weihnachtsliedern und Bildern verschneiter Winterlandschaften laden die beiden mit ihren musikalischen Gästen am 7. Dezember zu einem Kurzurlaub in die Berge ein.

Auch interessant

Romantisch wird es auch mit dem Ballettklassiker „Schwanensee“ am 12. Dezember im Kulturhaus. „Schwanensee“ verkörpert alles, was klassisches Ballett ausmacht: Anmut, Grazie und tänzerische Perfektion. Die Musik von Tschaikowsky vereinigt sich mit dem gefühlsstarken Tanz zu einer eigenen Sprache. Traumhaft wird es am 17. Dezember mit dem Familienmusical „Der Traumzauberbaum – Herr Kellerstaub rettet Weihnachten“. Monika Ehrhardt und Reinhard Lakomy lassen Traumzaubersternenlieder funkeln und den Traumzauberwald glitzern.

Der Newsletter für Eichsfeld

Alle wichtigen Informationen aus dem Eichsfeld, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Aber bitte mit Helene“ kommt am 20. Dezember. Dann präsentiert Friedrich Rau Songs von Udo Jürgens. Der Flügel ist gestimmt, der Anzug gebügelt – jedoch hat er die Rechnung ohne seine Assistentin Katja Wiesigkstrauch gemacht, die ihre ganz eigenen Ideen für die Show hat. Mit witzigen Szenen und Dialogen nehmen die beiden die Zuschauer mit auf eine Reise und verpacken die Geschichte einer Show, die so gar nicht nach Plan läuft, in Songs von Udo Jürgens und Helene Fischer.

Auch interessant

Und dann wird es eichsfeldisch. „Am 22. Dezember wird der gebürtige Breitenworbiser Martin Kohlstedt elektrifizierte Pianoklänge mit seinem Bruder Michael an der E-Gitarre kollidieren lassen“, verrät Liese. Der ehemalige Schüler der Eichsfelder Musikschule zählt zu den herausragenden Komponisten, Pianisten und Produzenten für instrumentale Musik und Electronica. Bisherige Alben und deren Begleiter in Form von Reworks erhielten internationale Anerkennung, begleitet von Konzertreisen auf der ganzen Welt.

Auch interessant

Das aktuelle Programm ist unter www.eichsfelder-kulturhaus.de zu finden. Die Theaterkasse ist unter Telefon: 03606 / 608060, per Mail unter kulturhaus@kreis-eic.de sowie per Whatsapp unter 03606 / 608067 erreichbar. Tickets können ebenfalls über die Homepage Kulturhauses erworben werden.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld