Eichsfeld. In einem Waldstück erleiden Bürger Atemwegsreizungen durch einen unbekannten Stoff. Die Behörden ermitteln.

Nach Auskunft der Polizei ist in einem Waldstück zwischen Bernterode und Ascherode durch Unbekannte vor einigen Tagen eine bislang unbekannte Substanz ausgebracht worden, welche die Vegetation im Wald schädigte. Mehrere Bürger hatten dies der Polizei gemeldet. Die Beamten hätten sich am Dienstag ein Bild der Situation gemacht.

Der Newsletter für Eichsfeld

Alle wichtigen Informationen aus dem Eichsfeld, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Als sie sich dem Ort des Geschehens näherten, hätten mehrere Personen über Atemwegsreizungen geklagt und mussten medizinisch behandelt werden. Zur Bestimmung des unbekannten Stoffes kam laut Polizei der Gefahrgutzug zu Einsatz. Eine messbare Substanz sei jedoch nicht festgestellt worden. Die Ermittlungen durch die zuständige Behörde zu dem möglichen Umweltdelikt dauerten an.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld