Kreis Gotha. Der Stress im Alltag kann Lust in Last verwandeln. Eine Pastorin aus dem Kreis Gotha hat da einen Ausweg parat.

„Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen sein; ich will euch erquicken. Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.“ (Matthäus 11, 28-29)

Die Worte Jesu stehen für uns Christen dieses Wochenende im Mittelpunkt des Nachdenkens beim Gottesdienst.

Jesus spricht die „mühseligen und beladenen“ Menschen seiner Zeit an. Es fällt mir nicht schwer, mich sofort bei ihnen einzureihen. Ja, manchmal fühle ich mich mühselig und beladen, mit Lasten beschwert. Sicher kennen sie das auch. Wir sind oft stark eingespannt – beruflich und privat, fühlen uns vielen Anforderungen ausgesetzt. Dann wird es zum Spagat, das ganze Leben noch unter einen Hut zu bringen.

Belastungen ganz neu entdecken

Hinzu kommen Erwartungen – immer gut drauf sein zu müssen, alles perfekt machen zu wollen. Und schnell empfinde ich das Leben nur noch als Last. Zu eigenen Sorgen kommen Nöte unserer Welt hinzu. Mich belastet der Ukrainekrieg, die Konfrontation im Nahen Osten.

Pastorin Christiane Kleditz predigt in Winterstein.
Pastorin Christiane Kleditz predigt in Winterstein. © Archiv | Wieland Fischer

Dabei ist es eine unserer Lebenssehnsüchte, das Leben mit Lust zu genießen. Nüchtern müssen wir feststellen: Last und Lust gehören zum Leben! Doch wie kommen wir zu diesem Geschenk? Jesus sagt: „Nehmt auf euch mein Joch.“ Das Joch, das Jesus uns anbietet, will Hilfsmittel sein, um die Lasten des Lebens nicht allein schultern zu müssen.

Ich kann in meiner Belastung ganz neu entdecken: Da ist einer, der bietet mir Hilfe an, beim Tragen meiner Lebenslast. Wenn es uns gelingt, sich Jesus anzuvertrauen, können wir unser Leben sanfter, unbeschwerter angehen und neue Lust am Leben gewinnen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Gotha