Bittstädt. Drei Mütter organisieren das Event, das dieses Mal unter dem Motto steht: „Rette sich, wer kann“. Sie haben mit dem Wetter am Sonntag Glück.

Während vielerorts Kinderfeste zum Kindertag wegen des Regenwetters abgesagt wurden, hielten Rebekka Hummrich, Sabrina Riese und Christiane Reichenbächer an ihrem Vorhaben fest: das Kinderfest am Sonntagnachmittag auf der Bittstädter Heide.

Der Mut der drei Mütter wurde belohnt. Das Wetter hielt. Schon nach einer Stunde waren über 200 große und kleine Gäste auf die Heide gekommen. Motto der diesjährigen Veranstaltung war: Rette sich, wer kann. ASB-Rettungsdienst, die Feuerwehren aus Bittstädt, Holzhausen und Haarhausen sowie die Polizei gewährten Einblicke in ihre Arbeit. Die Veranstalter wurden von den Bittstädter Wölfen, vom Frauenverein und vom Kirmesverein unterstützt.