Nordhausen. Ein knappes Drittel aller Sitze bekommt die AfD. Entsprechend viele neue Gesichter ziehen über deren Liste ein. Doch auch auch den anderen Reihen ist mancher Kreistagsneuling dabei. Andere indes müssen unfreiwillig das Gremium verlassen.