Sömmerda. Nach einem Verkehrsunfall auf einer Bundesstraße im Kreis Sömmerda war die Fahrbahn rutschig. Infolgedessen kollidierten drei Fahrzeuge miteinander.

Auf der Bundesstraße zwischen Gebesee und Andisleben kam es am Montag zu einem Verkehrsunfall. Der Grund: Die Fahrbahn war nach einem vorangegangenen Unfall verunreinigt worden.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Auto auf einen Caddy auf. Dieser schob sich daraufhin auf ein weiteres Fahrzeug. Zwei Autos waren im Anschluss ich mehr fahrtüchtig. Zudem liefen Betriebsflüssigkeiten aus. Darunter auch Öl, welches die Fahrbahn beschmutzte und durch den Abschleppdienst gebunden werden musste.

Für die Räumung musste die Straße über eine Stunde gesperrt werden. Verletzt wurde niemand. Allerdings entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 13.500 Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.