Unstrut-Hainich-Kreis. Jede Menge Enten und jede Menge Musik: Das ist diese Woche los im Unstrut-Hainich-Kreis.

1 Entenrennen in Bad Tennstedt verschoben

Die Enten sollten in Bad Tennstedt am Samstag, 1. Juni, beim Kinder- und Familiennachmittags mit der Feuerwehr wieder um die Wette rennen. Doch am Donnerstagmorgen haben die Organisatoren das bunte Spektakel abgesagt. 100 bis 150 Liter sollen pro Stunde an Regen fallen. „Das ist zu viel Wasser und macht einfach keinen Sinn“, sagt Wehrleiter Steven Helbing.

Der Newsletter für Unstrut-Hainich

Alle wichtigen Informationen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der neue Termin steht schon fest. So soll das bunte Spektakel nun am 10. August über die Bühne gehen. Beginn ist wieder 14 Uhr. Auch Programm ändert sich nichts. Die Feuerwehrleute bringen unter anderem viel Technik und Einsatzfahrzeuge zum Bestaunen sowie lustige Wasserspiele mit.

2 Renn-Enten starten auf der Salza in Bad Langensalza

In Bad Langensalza ist das Entenrennen noch geplant. Hier sollen die geschmückten Plastiktiere am Sonntag, 2. Juni, starten. Das Rennen auf der Salza beginnt um 11 Uhr in der Seufzerallee. Organisator Gerrit Haase, der das zu einem Volksfest gewordene Rennen wieder unter die Slogans „Mit-Mach-Stadt“ und „Langensalza steht zusammen“ gestellt hat, konnte für das Spektakel wieder viele Unterstützer gewinnen. Daher geht schon beim Start die Post ab, denn der Spielmannszug und das Exseven-Diskoteam lassen es musikalisch krachen. Zwischen 9 und 10.30 Uhr werden noch Rennenten für das Wettschwimmen angenommen. Am Riedsgraben werden die Renn-Enten dann erwartet, wo die Party weitergeht. Bei der Siegerehrung werden die zehn schnellsten Plastiktiere, die schönste und die vorletzte prämiert, weil diese es schaffte, nicht Träger der Roten Laterne zu sein. „Der Spaß steht im Vordergrund“, sagt Haase.

3 Orgel-Konzert-Erlebnis mit vierfüßigen Einsichten

Für ein Orgel-Konzert mit besonderen Organisten und ebensolchen Einblicken öffnet die Kirchengemeinde von St. Johannis in Seebach, einem Ortsteil von Mühlhausen, am Freitag, 31. Mai, ihre Türen. Um 19.30 Uhr gastiert dort das Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz. Sie gelten als eines der führenden Orgelduos in Europa. Das Orgelkonzert wird per Video live auf eine große Leinwand im Kirchenraum übertragen. Bekannt sind Iris und Carsten Lenz auch für ihre kurzen und teilweise humorvollen Informationen zur gespielten Musik. Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte am Ausgang wird herzlich gebeten.

4 Musikalisches Kabarett von und mit Felix Reuter

Im Christus-Pavillon von Volkenroda findet am Freitag, 31. Mai, 19 Uhr, ein nichtklassisches Klassikkonzert statt. Eintrittskarten für „Die verflixte Klassik“ mit Felix Reuters gibt es im Kloster Volkenroda und in der Tourist-Information Mühlhausen, Restkarten dann an der Abendkasse. Felix Reuter ist Pianist, Musikkomödiant, Improvisationskünstler und Entertainer in einem. Er spielt keine fertigen Kompositionen, sondern improvisiert die Musikgeschichte von 300 Jahren und plaudert angenehm.

5 Falk Zenker gibt zwei Konzerte in Bad Langensalza

Falk Zenker ist am 31. Mai, ab 19 Uhr, in der Konzertkirche St. Trinitatis in Bad Langensalza zu Gast. Der Weimarer Gitarrist, Komponist und Klangkünstler wurde unlängst von der Fachzeitschrift Akustik Gitarre zu einem „der kreativsten Nylongitarristen des Landes“ gekürt. Mit seinem virtuosen Gitarrenspiel zwischen Mittelalter, Klassik, Flamenco, Weltmusikmoderne, Improvisation und live geloopten Beats – umrahmt von seiner lebendigen Moderation – begeistert er in seinen Solokonzerten Publikum und Kritiker seit mehr als 25 Jahren immer wieder aufs Neue. Bereits am Vormittag seines Gastspieltages gibt Zenker ein Geschichtenkonzert für Kinder von drei bis elf Jahren unter dem Motto „Die Blumenprinzessin und der Drache“. Es beginnt am 31. Mai um 10 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Bad Langensalza und dauert eine Stunde. Karten gibt es unter Telefon: 03603 / 89 27 91 oder Mail m.schnell@bad-langensalza.de.

6 Offene Gärten in Mühlhausen und Umgebung enden jazzig

In diesem Jahr sind es 14 Gärten in Mühlhausen und Umgebung, die am Tag der offenen Gärten, am Sonntag, 2. Juni, ab 10 Uhr ihre Pforten öffnen. In den traditionellen Eingangsgärten erhalten die Besucher gegen einen kleinen Obolus einen blumig gestalteten Reiseplan, der gleichzeitig die Eintrittskarte in alle beteiligten Gärten ist. Die Eingangsgärten befinden sich an der Schwanenteichallee 6 (Familie Hose) und an der Petrikirche (Pilgergarten).

Einen klangvollen Abschluss finden die offenen Gärten traditionell an der Popperöder Quelle in Mühlhausen. Dort laden ab 17 Uhr die Mühlhäuser Kulturbund-Swingers ein. Bis in die Abendstunden hinein wird es Gute-Laune-Musik mit Jazz, Swing, Blues und mehr geben.  Die Konzertgäste können es sich dabei auf den Stufen rund um die Quelle gemütlich machen und sich aus ihren mitgebrachten Picknick-Körben versorgen. Zudem werden Rostwürste und Getränke angeboten. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Die Künstler freuen sich über eine Spende.

7 Westthüringer Festspielsommer zu Gast in Mühlhausen

Innerhalb des Westthüringer Festspielsommers gastiert das „Theater am Markt“ aus Eisenach in Mühlhausen, in der Kilianikirche Unter der Linde. Es präsentiert die neue Inszenierung „Die Physiker“ im Rahmen des Westthüringer Festspielsommers der Stiftung Westthüringen. Die Aufführung beginnt am Freitag, 31. Mai, um 19.30 Uhr.

8 Musical aus Film und Musical

Bekannte Melodien aus Film und Musical zum Beispiel aus „Die fabelhafte Welt der Amelie“, aus „Die Kinder des Monsieur Matthieu“ und „Herr der Ringe“ werden am 1. Juni um 18 Uhr in der Martinikirche Großengottern erklingen. Der gemischte Chor Körner, Susanne Lutze aus Grabe an der Violine und Oliver Stechbart an der Orgel gestalten die Andacht unter der Leitung von Daniela Stechbart. „Seit 20 Jahren leite ich den gemischten Chor Körner ehrenamtlich; und wir freuen uns auf diesen allerersten Auftritt in Großengottern“, sagt Daniela Stechbart. Hauptamtlich ist Daniela Stechbart Kantorin in Großengottern. Nach der Andacht ziehen die Gäste zum gegenüberliegenden Hornhardtschen Rittergut. „Mit viel Musik, Wein und Gesang, es folgen weitere Beiträge des Chores, werden wir diesen Abend gemeinsam feiern“, weiß Daniela Stechbart.

9 Musikalisches Gastspiel in Bad Langensalza

Lauschen, träumen und genießen: Wenn Chor und Orchester gemeinsam musizieren und bekannte als auch unbekannte Werke gemeinsam interpretieren, entstehen neue Klangräume. Poetische Ideen musikalisch auf Reisen zu schicken, das steht für das Regionen und Generationen übergreifende Chorprojekt Thuringia Cantat dieses Jahr im Fokus. Am Samstag, 1. Juni, findet um 19.30 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Bad Langensalza das Abschlusskonzert mit den erarbeiteten Werken der beiden Thuringia-Cantat-Workshops im Februar und Mai statt.

10 „Herr der Ringe“ ganz musikalisch

Kreiskantor Oliver Stechbart präsentiert am Sonntag, 2. Juni, um 15 Uhr in der Kirche Divi Blasii in Mühlhausen den musikalischen „Herr der Ringe“-Zyklus gemeinsam mit dem Solo-Posaunisten der Staatskapelle Halle Hubertus Schmidt. Der sorgt als Solist mit diesem Programm seit zwölf Jahren beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig für Furore. Der Eintritt ist frei.

Weitere aktuelle Meldungen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis