Längere Ausleihfristen der Bibliothek. Vortrag zum Klimawandel. Suche nach den „verlorenen Noten“.

Stadtbibliothek Eisenach verlängert Ausleihfristen über die Ferien

Wie schon in den Vorjahren verlängert die Stadtbibliothek Eisenach über die Sommerferien die Ausleihzeiten für die meisten Medien. Die längeren Leihfristen gelten ab Montag, 10. Juni, vorübergehend bis Samstag, 6. Juli, teilt die Stadt mit. Alle Benutzer könnten die in diesem Zeitraum neu entliehenen oder verlängerten Bücher, CDs und Konsolenspiele bis zum Ende der Sommerferien in Thüringen behalten. Die verlängerte Ausleihfrist ende mit Ausleihdatum am 6. Juli 2024.

Damit biete die Bibliothek ihren Nutzerinnen und Nutzern einen Service, der unbeschwerte Lesefreude während der Ferienzeit garantiere. Zu beachten seien die jeweils auf dem Ausleihbeleg oder im Online-Nutzerkonto ausgewiesenen Rückgabedaten.

Die verlängerten Leihfristen gelten ausdrücklich nicht für Filme, Zeitschriften und Gebührenbestseller. Die Bibliothek weist außerdem darauf hin, dass Rückgabedaten, die in die Zeit der Schulferien fallen, unbedingt berücksichtigt werden müssen, da diese Medien vor dem 10. Juni ausgeliehen wurden. Rückgaben sind rund um die Uhr über die Medienrückgabeklappe möglich, also auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Aktuelle Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Eisenach: montags und donnerstags, 10 bis 15 Uhr, dienstags und freitags, 13 bis 18 Uhr, sowie an jedem ersten Samstag im Monat, 10 bis 12 Uhr.

Wer sich in den Ferien gar nicht um Rückgabefristen kümmern möchte, kann auch die Onleihe nutzen, also E-Books über das Portal Thuebibnet ausleihen. Hier laufen die Nutzungszeiten einfach nach 21 Tagen (bei E-Books, 14 Tage bei elektronischen Zeitschriften) ab, ohne dass die Leserinnen und Leser aktiv werden müssen. Wer in der Stadtbibliothek Eisenach angemeldet ist und einen aktuell gültigen Benutzerausweis besitzt, kann die Onleihe ohne Zusatzgebühren nutzen. Auch fallen bei der Onleihe durch den automatischen Ablauf des Nutzungsrechts keine Säumnisgebühren an. red

Vortrag: Was bedeutet der Klimawandel für die Rhön?

Der dramatische Rückgang der biologischen Vielfalt und der spürbare Klimawandel gehören zu den globalen Herausforderungen unserer Zeit. Auch die Zukunft der Rhön ist davon betroffen. Welche Veränderungen und Probleme sind zu erwarten? Was sind die Aufgaben? Nils-Jonas Telle referiert am Donnerstag, 6. Juni, auf Point Alpha über den „Klimawandel in der Rhön“. Beginn des Vortrages ist um 18.30 Uhr im Haus auf der Grenze. Der Eintritt ist frei.

Telle arbeitet bei der Thüringer Verwaltungsstelle im Unesco-Biosphärenreservat Rhön. Wassermangel auf der einen, Starkregen auf der anderen Seite. Dürrephasen, Temperaturrekorde, Artenwandel, Belastungen für Mensch, Tier und Pflanze sind Themen, die auf Point Alpha zur Sprache kommen. Telle werde anschaulich skizzieren, wie sich diese Entwicklungen und Anomalien in der Rhön und am Nationalen Naturmonument Grünes Band zeigen und welche „Klimaverlierer“ und „Klimagewinner“ es gibt. In den Fokus werden auch mögliche Strategien genommen, die ein Beitrag zum Gegensteuern sein könnten. 

Der Newsletter für Eisenach und die Wartburgregion

Alle wichtigen Informationen aus der Wartburgregion, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Partner der Veranstaltung ist das Biosphärenreservat Rhön. Im Anschluss stellt sich der Referent den Fragen der Besucher. Eine Anmeldung ist per E-Mail über veranstaltungen@pointalpha.com oder Telefon 06651/919030 erwünscht. red

Bachhaus Eisenach sucht zur Kinderkulturnacht die „verlorenen Noten“

Am Samstag, 15. Juni, findet die 19. Kinderkulturnacht in Eisenach statt. Das Bachhaus ist wieder von 18.30 bis 22 Uhr dabei. Mit dieser Idee: Bach hat seine Noten verloren. Kann ihm jemand helfen, sie wiederzufinden? Geplant ist eine Schnitzeljagd durch das gesamte Museum. Dabei werde jeder Raum dafür genutzt, um ein Rätsel zu lösen. Die Lösungen liefern einen kleinen Hinweis auf den Verbleib der Noten. Somit sehen und agieren die Kinder mit dem gesamten Bachmuseum und können dabei helfen, Bachs Noten wiederzufinden. Der Eintritt ist frei.

Halbseitige Sperrung der Frankfurter Straße in Eisenach bleibt bestehen

Die halbseitige Sperrung der Frankfurter Straße bleibt nach Angaben der Stadtverwaltung Eisenach bestehen – auch in der Zeit von Samstag, 1. Juni, bis Sonntag, 2. Juni. Die Sperrung sollte während dieser Zeit zunächst aufgehoben werden, weil dann die Rad-Bundesliga mit Velo Grand Prix im Bereich Bad Salzungen unterwegs gewesen wäre. Dieses Radrennen findet nun aber wegen des schlechten Wetters nicht statt. red

Das könnte Sie auch interessieren