Der Wohnbezirk 4 der Volkssolidarität Sondershausen hatte Bianca Heger zu Gast.

Thomas Leipold vom Wohnbezirk 4 in Sondershausen hat viel Interessantes über Wildkräuter gelernt:

Ganzheitliche Gesundheit mit Wildkräutern lautete das Thema beim Vortragsnachmittag des Wohnbezirkes 4 der Volkssolidarität in Sondershausen. Dazu hatte man Bianca Heger eingeladen.

Theoretisch kennt man zumindest aus dem Gewürzregal einige Kräuter für die Speisenzubereitung. Neben dem typischen Aroma und der Würze haben viele Kräuter aber noch so ganz viel mehr zu bieten. Pfefferminze, Kümmel, Oregano kennen sicher noch die meisten.

Bianca Heger erklärte uns ganz viele interessante Dinge, wozu einzelne Wildkräuter in der ganzheitlichen Anwendung (Medizin) eingesetzt werden können, was sie bewirken können und wie sie verwendet und zubereitet werden. Welche Pflanzenteile verwendet werden können, Zusammensetzung und Kombination mit weiteren Kräutern und die Darreichungsform spielen ebenfalls in der ganzheitlichen Praxis und Anwendung eine wichtige Rolle. Ein Beispiel sind etwa Brennnessel-Blätter zum rohen Verzehr oder als Tee-Aufguss.

Kräuter haben ganz verschiedene Wirkungen

Auch als zubereitete Salbe oder als Kräuterpackung/Auflage bei Wunden und zum Blut stillen und entzündungshemmend kommen Wildkräuter gut zur Anwendung. Spitzwegerich ist da auch für seine blutstillende und entzündungshemmende Wirkung bekannt und nicht nur als Hustenlöser und Schleimlöser. Etliche Kräuter hatte sie auch als „Anschauungs-Beispiel“ mitgebracht.

Haben Sie schon einmal etwas von Goldrute, Lungenkraut und Herzgespann gehört? Ich bisher jedenfalls noch nicht. Es gab aus der Gruppe heraus viele Fragen zu den einzelnen Kräutern.

Auch zu gesundheitlichen Problemen und wie man sie mit Kräutern lindern kann, konnte Bianca Heger uns sehr gut informieren und beraten und Tipps geben.

Man lernt eben immer noch etwas Neues hinzu, auch im Alter. Es war ein sehr interessantes Seminar für uns. Die Ortsgruppenvorsitzende Christa Groß bedankte sich sehr herzlich für dieses besondere Seminar und die tollen Tipps, die eigentlich jeder in der Gruppe auch Zuhause umsetzen kann.

Schreiben Sie uns

Bitte senden Sie uns Ihre Texte und Fotos unter Angabe Ihres Vornamens, Namens, Wohnortes und Telefonnummer an unsere Redaktion.

Per Post: Thüringer Allgemeine, Hauptstraße 40, 99706 Sondershausen oder Leipziger Straße 25, 06556 Artern

Per E-Mail: kyffhaeuserkreis@funkemedien.de

Leserbriefe sind in keinem Fall Meinungsäußerungen der Redaktion. Wir behalten uns vor, Texte auszuwählen und zu kürzen.