UN-Jugendklimagipfel

Greta Thunberg gibt sich vor Vereinten Nationen kämpferisch

New York.  Niemand kann uns stoppen, sagt Greta Thunberg vor den Vereinten Nationen. Beim Kampf gegen die Klimakrise gibt sie sich kämpferisch.

Greta in New York: Unser Haus brennt!

Am Freitag sprach Greta Thunberg vor Zehntausenden Teilnehmern des globalen Klimastreiks. Die 16-Jährige war vor gut einem Jahr die Initiatorin der Kampagne Schulstreiks für das Klima.

Beschreibung anzeigen
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Freitag protestierten auf der ganzen Welt Hunderttausende Menschen für das Klima. Am Samstag beschwor dann die schwedische Aktivistin Greta Thunberg in New York vor den Vereinten Nationen den Kampf gegen die Klimakrise.

„Gestern sind Millionen Menschen rund um den Globus marschiert und haben wirkliche Klimamaßnahmen verlangt, vor allem junge Leute“, sagte die 16-Jährige am Samstag beim UN-Jugendklimagipfel. „Wir haben gezeigt, dass wir geeint sind und dass uns junge Leute niemand stoppen kann.“

Greta Thunberg nennt Klima-Proteste „Welle der Veränderung“

Offiziellen Angaben zufolge wurden bei dem Treffen, das dem Klimagipfel mit Staats- und Regierungschefs am Montag vorgeschaltet ist, etwa 700 Teilnehmer erwartet. Bei der Veranstaltung sollen die Jungdelegierten Vorschläge für den Kampf gegen den Klimawandel erarbeiten.

Die entwickelten Maßnahmen sollen den Staats- und Regierungschefs unterbreitet werden. Auch UN-Generalsekretär António Guterres war bei dem Jugendgipfel dabei – vor allem als Zuhörer.

Erst am Freitag hatte Greta Thunberg vor Zehntausenden Menschen in New York gesprochen und die weltweiten Klima-Demonstrationen als „Welle der Veränderung“ und einen „historischen Tag“ gefeiert. „Wir sind nicht nur ein paar junge Leute, die die Schule schwänzen, oder ein paar Erwachsene, die nicht zur Arbeit gegangen sind – wir sind eine Welle der Veränderung. Zusammen sind wir nicht aufzuhalten“, sagte die 16-Jährige im Battery Park an der Südspitze Manhattans.

In Deutschland verständigten sich Union und SPD derweil auf ein Klimaschutzpaket. Unter anderem soll Sprit teurer, ICE-Tickets dafür billiger werden. Was das Klimapaket genau bedeutet, lesen Sie hier: Heizen bis Kfz-Steuer – das bedeutet das Klimapaket. (dpa/jei)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren