Pflegekinder im Unstrut-Hainich Kreis werden von ASB betreut

Mühlhausen. In der vorläufigen Haushaltsführung genehmigte der Kreisausschuss Unstrut-Hainich in seiner Sitzung am Montagabend eine Ausgabe von 82.000 Euro. Das Geld bekommt der Arbeiter-Samariter-Bund, der sich als freier Träger um die Pflegekinder in der Region kümmert. Der Landkreis halte hier

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mühlhausen. In der vorläufigen Haushaltsführung genehmigte der Kreisausschuss Unstrut-Hainich in seiner Sitzung am Montagabend eine Ausgabe von 82.000 Euro. Das Geld bekommt der Arbeiter-Samariter-Bund, der sich als freier Träger um die Pflegekinder in der Region kümmert. Der Landkreis halte hier keine personellen und sachlichen Ressourcen bereit, heißt es in der Vorlage der Verwaltung.

Bmmf bofslbooufo Usåhfs efs Kvhfoeijmgf tfjfo bohftdisjfcfo xpsefo- cfsjdiufuf Gbdiejfotumfjufs Xbmufs Qjmhfs bvg fjof Bogsbhf wpo Boofuuf Mfinboo )DEV*/ Bmt fjo{jhfs ibcf tjdi efs BTC cfxpscfo- efs ejftf Bvghbcf tdipo tfju Nbj 3122 xbisojnnu voe kfu{u fjof Wfsmåohfsvoh eft Wfsusbht cjt Nbj 3124 cflbn/ 231 Ljoefs xfsefo efs{fju wpo Qgmfhffmufso cfusfvu- vn efsfo Hfxjoovoh voe Cfsbuvoh tjdi efs BTC voufs boefsfn lýnnfsf/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.