SPD-Bundestagsabgeordneter mahnt Lückenschluss für A71 an

Kyffhäuserkreis. Steffen Claudio Lemme (SPD) teilte in einer Pressemitteilung mit, dass er hoch erfreut sei über die Verkehrsfreigabe des 18 Kilometer langen Teilabschnittes der A 71 zwischen Heldrungen und dem Autobahndreieck Südharz, der A 38.

<p>Gleichzeitig mahnte der Bundespolitiker auch den kompletten Lückenschluss der A 71, ab der Anschlussstelle Sömmerda an. "Für die mittelständischen Unternehmen in der Region um Sömmerda und im Kyffhäuserkreis ist es entscheidend, dass durch die A 71 schnellstmöglich die A 38 und die A 4 miteinander verknüpft werden. Das ist ein wichtiger Standortvorteil für die Wirtschaft und den Tourismus.", so Lemme.</p> <p/>

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.