Im Unstrut-Hainich-Kreis wieder mehr Neuinfektionen

Stilisierte Coronaviren Symbolbild

Stilisierte Coronaviren Symbolbild

Foto: Andreas Wetzel

Unstrut-Hainich-Kreis.  Die Sieben-Tages-Inzidenz im Unstrut-Hainich-Kreis ist die fünfthöchste in Thüringen.

Insgesamt geht das Infektionsgeschehen im Kreis zwar etwas zurück, ist aber täglich schwankend. Am Dienstag sank die Sieben-Tages-Inzidenz stark, am Mittwoch stieg sie wieder auf 344,2. Das ist der fünfthöchste Wert in Thüringen. Aktuell infiziert sind 523 Menschen, 18 mehr als am Vortag. Mit 76 Neuinfektionen meldete der Kreis nach mehreren Tagen mit niedrigen Werten ebenfalls eine sehr hohe Zahl. Die stationären Fälle sind mit 22 nahezu unverändert hoch.