Asbach-Sickenberg. Das Grenzmuseum Schifflersgrund im Eichsfeld lädt zum Museumstag ein. Gäste können auf zwei Sonderführungen und in der Ausstellung mehr zu der Geschichte aus der Zeit der Teilung Deutschlands erfahren.

Das Grenzmuseum Schifflersgrund in Asbach-Sickenberg beteiligt sich am Sonntag, 19. Mai, mit besonderen Veranstaltungen am Internationalen Museumstag. Besucherinnen und Besucher können sich auf zwei kostenfreie geführte Rundgänge um 10 Uhr und um 14 Uhr freuen, bei denen sie in die Geschichte der deutschen Teilung eintauchen werden.

Die Rundgänge führen über das Außengelände des Museums. Dort sind die original erhaltenen Sperranlagen der ehemaligen DDR zu sehen, inklusive des Grenzzauns und anderer bedeutender Zeitzeugen aus der Zeit der Teilung Deutschlands und Europas.

Der Newsletter für Eichsfeld

Alle wichtigen Informationen aus dem Eichsfeld, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zusätzlich präsentiert das Museum die Sonderausstellung „Stolen Children“, welche die tragische Thematik des politischen Kindesentzugs beleuchtet. Die Ausstellung besteht aus 25 Tafeln, die mit ergreifenden Texten, historischen Fotografien und Dokumenten bestückt sind. QR-Codes an den Tafeln bieten den Gästen die Möglichkeit, sich durch Videobeiträge noch intensiver mit den Schicksalen der betroffenen Kinder auseinanderzusetzen.

Anlässlich des Museumstages gelten ermäßigte Eintrittspreise, die Teilnahme an den Führungen ist kostenfrei. Das Museum öffnet seine Türen von 10 Uhr bis 17 Uhr.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld