Eichsfeld. Eine Schlagerparty in Leinefelde, ein Musical und eine Ausstellung laden ein. Hier lesen Sie, wann und wo:

Musical „Franziskus“ kehrt zurück auf die Bühne

Die Pfarrei Siemerode lädt erneut zu dem mitreißenden Musical „Franziskus - ein Heiliger und ein Papst“ ein. Zwei Jahre intensiver Proben haben ein beeindruckendes Kunstwerk geschaffen, das nun erneut ins Rampenlicht tritt. Nach den beeindruckenden Aufführungen im Oktober 2023 sind Fans des Musicals wieder zu Aufführungen eingeladen. In der Dingelstädter St. Gertrud Kirche am 26. Mai und während des Katholikentages in der Schottenkirche in Erfurt am 1. Juni wird das Musical aufgeführt. Jede Aufführung beginnt um 16 Uhr, wobei die Tore 45 Minuten vorher öffnen. Begleitet von der mitreißenden Musik Siegfried Fietz‘ und den Liedtexten Hermann Schulze-Berndts, reflektiert das Musical das Gemeinschaftsprojekt der Pfarrei, das Mitglieder aus zehn Orten zusammenführte und sie über die Liebe zur Musik und zum Glauben vereinte. Der Eintritt ist kostenlos, doch die Pfarrei freut sich über jede Spende.

Amigos kommen mit Stargast nach Leinefelde

In der Obereichsfeldhalle in Leinefelde präsentieren am Sonntag, 8. September, die Amigos und Daniela Alfinito ihre Lieder auf der „Best of Tour 2024“. Einlass ist um 14 Uhr, Beginn um 15 Uhr. Wenn die Amigos, das Brüderpaar des deutschen Schlagers, einladen, dann ist gute Stimmung garantiert. Dieses Mal mit dabei Daniela Alfinito, die Tochter von Bernd Ulrich, die gemeinsam mit ihrem Vater und Onkel auftreten wird. Die Fans dürfen sich auf eine Schlagerparty der Extraklasse mit einem Mix aus emotionalen Balladen und mitreißenden Melodien freuen. Die „Best of Tour 2024“ verspricht nicht nur ein Fest der Hits, sondern auch ein visuelles Spektakel: Eine neu gestaltete Bühnenshow sorge dafür, dass dieses Konzert lang in Erinnerung bleiben werde, heißt es von der Agentur. Karten gibt es in den Bürgerbüros der Stadt Leinefelde-Worbis und im Internet unter www.ticketshop-thueringen.de.

Karikaturen zeigen den Weg zur Europäischen Union

Im Foyer des Neuen Rathauses in Göttingen ist die Ausstellung „Die Europa-Caricade“ bis Sonntag, 9. Juni, zu sehen. Die Schau der Helmut Schmidt Medien GmbH zeigt mit Karikaturen von Zeichnern aus 15 EU-Ländern einen satirischen Rückblick auf sechs Jahrzehnte Europäische Union. Die Ausstellung hat das Ziel, mit 60 karikativen Schlaglichtern „Lust und Laune auf Europa“ wiederzubeleben, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Göttingen. Karikaturen bringen laut Mitteilung treffsicher auf den Punkt, was viele Worte oftmals kaum schaffen. Unausgewogen, frech, kritisch, ironisch, satirisch und humorvoll würden der Karikaturisten in der „Europa-Caricade“ den steinigen Weg zum vereinten Europa mit allen Erfolgen und Rückschlägen begleiten. Im Geist von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle, die die deutsch-französische Freundschaft mit dem Elysée-Vertrag besiegelten, und vieler weiterer Europäer möchte die Ausstellung damit auch zur Beteiligung an der Europa-Wahl animieren. Der Eintritt ist frei zu den Öffnungszeiten des Neuen Rathauses: Montag bis Mittwoch von 8 bis 14 Uhr, Donnerstag von 8 bis 17 Uhr sowie Freitag von 8 bis 13 Uhr.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld