Eichsfeld. Ein Gesundheitsdialog, eine Preisverleihung und eine Buchvorstellung und vieles mehr erwartet die Eichsfelder in den nächsten Tagen. Lesen Sie hier die Veranstaltungstermine:

Gesundheitsdialog über Leisten- und Bauchwandbrüche ein

Das Eichsfeld-Klinikum lädt am Donnerstag, 16. Mai, um 17.30 Uhr zum Gesundheitsdialog mit dem Thema „Leisten- und Bauchwandbruch - Möglichkeiten der Versorgung und Behandlung“ ein. Dieses Leiden, das sich oft durch Vorwölbungen in der Bauch- oder Leistengegend äußert, wird nicht selten zu spät erkannt. Die Behandlung ist meist operativ und somit für Betroffene von großer Bedeutung. Um Interessierten über ihre Optionen aufzuklären, hält Dr. Lutz Pickart, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Proktologie, einen informativen Vortrag. Pickart wird dabei nicht nur auf die verschiedenen Operationsmethoden eingehen, die am Eichsfeld-Klinikum praktiziert werden, sondern auch über die Symptomatik, erste Anzeichen und Anlaufstellen für Verdachtsfälle informieren. Die Veranstaltung findet in der Cafeteria des Eichsfeld-Klinikums im Haus St. Vincenz in Heiligenstadt statt. Interessierte müssen sich nicht anmelden und können kostenfrei teilnehmen. Nach dem Vortrag erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, in einer Fragerunde persönliche Anliegen direkt mit dem Chefarzt zu besprechen.

Besucherrekord und Preisverleihung im Eichsfeldmuseums

Großer Andrang herrschte im Eichsfeldmuseum zum Museumsfest. Fast 700 Besucher wurden am vergangenen Sonntag begrüßt, ein neuer Rekord für die Einrichtung. Das Museumsteam und der Landfrauenverein Leinefelde-Worbis haben bei der Sonderausstellung zum Thema „Hochzeiten im Eichsfeld“ diesen Ansturm erlebt. Die Ausstellung, die noch bis zum 23. Mai zu sehen ist, bietet einen Einblick in die regionale Hochzeitskultur und präsentiert eine faszinierende Sammlung von Brautmoden seit 1900, ebenso wie Hochzeitsaccessoires und Fotografien aus vergangenen Zeiten. Die Feierlichkeiten erreichen am Sonntag, 19. Mai, einen weiteren Höhepunkt, denn deutschlandweit wird zum Internationale Museumstag eingeladen. Das Eichsfeldmuseum öffnet bei freiem Eintritt seine Türen von 14.30 bis 17 Uhr. Im Rahmen des Tages wird zur Preisverleihung des 2. Eichsfelder Jugend-Kreativ-Contests, der unter dem Motto „Waldesklänge – Töne der Natur“ stand, welche um 15 Uhr beginnt, eingeladen.

Trommelkurs lädt zum Mitmachen ein

In Kürze startet ein Workshop, der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Welt der westafrikanischen Rhythmen einführt. Der Kurs, der sich sowohl an Anfänger als auch Personen mit mittleren Vorkenntnissen wendet, findet am Dienstag, 21. Mai, statt und erstreckt sich über fünf Abende in den Räumlichkeiten der Frauenbildungs- und Begegnungsstätte ko-ra-le in Heiligenstadt von jeweils einer Stunde, beginnend jeweils um 18 Uhr. Unter der Leitung von Adjei Adjetey, einem renommierten ghanaischen Künstler, werden die Teilnehmer in die Geheimnisse des K´PanLogo Trommelns eingeweiht. Dieser interaktive Kurs ist darauf ausgerichtet, nicht nur das praktische Spielen des Instruments zu vermitteln, sondern auch das sensible Zuhören und das gemeinschaftliche Musizieren in der Gruppe zu stärken. Für Interessierte, die keine eigene Trommel besitzen, werden Instrumente zur Verfügung gestellt. Anmeldungen werden ab sofort unter der E-Mail-Adresse anmeldung@ko-ra-le.com entgegengenommen.

Grenzgeschichten von Wahlhausen

Der Ortschronist und ehemalige Bürgermeister von Wahlhausen, Horst Zbierski, stellt am Donnerstag, 16. Mai, um 19 Uhr sein Buch über die Grenzgeschichte seines Heimatortes im Grenzmuseum Schifflersgrund vor. Zbierski verbrachte nahezu sein ganzes Leben in Wahlhausen, das sich von 1945 bis 1990 im 500-Meter-Schutzstreifen innerhalb des DDR-Sperrgebietes unmittelbar an der innerdeutschen Grenze befand. Von der noch halboffenen Demarkationslinie bis hin zu den fast unüberwindbaren Sperranlagen war er direkter Zeuge des DDR-Grenzregimes. Der Autor beschreibt das Alltagsleben in einer abgeriegelten Zone, die Einschränkungen für die Bewohner sowie die Rolle der Grenzpolizisten und Grenzsoldaten. Auch die Grenzöffnung zwischen Wahlhausen und Bad Sooden-Allendorf und die Zeit nach 1990 wird eindrücklich nachgezeichnet. 15 Zeitzeugen sprechen im Buch über ihre Erinnerungen und Erfahrungen. Hinzu kommen insgesamt 428 Fotos, darunter seltene Privataufnahmen, die im DDR-Sperrgebiet eigentlich verboten waren, dazu zahlreiche Archivdokumente. Der Eintritt ist frei.

Wirtschaftsforum wählt Vorstand neu

Die Mitglieder des Wirtschaftsforums Eichsfeld haben einen neuen Vorstand gewählt. Im neuen Schulamtsgebäude in Worbis begrüßte Bernd-Uwe Althaus, Leiter des Nordthüringer Schulamtes, als Gastgeber die Gäste und fungierte als Wahlleiter. Die Mitglieder sprachen in der Wahl dem alten Vorstand das Vertrauen aus. Christian Hotze bleibt weiter der Vorsitzende der Vereinigung. Wie auch in der Vergangenheit stehen ihm Sascha Albertsmeyer als stellvertretender Vorsitzender und Volker Hadenfeldt als Schatzmeister zur Seite. Auch die Beisitzerinnen Peggy Hunold und Janine Reimann sowie die Beisitzer Jan Bose und Ingo Steinicke, als kooptiertes Vorstandsmitglied aus dem Landkreis Eichsfeld, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Zahngesundheit im Babyalter

In einem Workshop erhalten Eltern Tipps für die richtige Zahnpflege für ihr Baby. Hierzu lädt die Heiligenstädter Frauenbildungs- und Begegnungsstätte ko-ra-le am Montag, 27. Mai, von 9.30 bis 11 Uhr ein. Sandra Schuchert von der LAG Jugendzahnpflege Thüringen wird zudem Hinweise für eine gute Zahnhygiene geben. Sie wird verschiedene Nuckel und Zahnpflegeprodukte für Babys mitbringen, Vor- und Nachteile erläutern und im Gespräch auch Fragen beantworten. Die Babys dürfen gern dabei sein. Inhalte sind auch die Pflege der ersten Zähne, Nuckel, Trinkflasche und Ernährungshinweise. Eine Anmeldung ist unter anmeldung@ko-ra-le.de erforderlich.

Vorlesen in der Kinderbibliothek

In der Kinderbibliothek der Stadtbibliothek Göttingen im Thomas-Buergenthal-Haus, Gotmarstraße 8, sind die nächsten Vorlesetermine jeweils am Samstag 18. und 25. Mai. Am Samstag, 18. Mai, gibt es ab 11 Uhr die Geschichte „Ei, Ei, Ei! Die Maus hilft aus“ von Lorenz Pauli zu hören. Es liest Gabriele Scheel. Der Inhalt: Die Maus hilft gern. Die Amsel bringt ihre Eier zu ihr. Die Meisen auch, und dann der Specht. Sogar die jungen Eichhörnchen dürfen kommen. So entsteht eine kunterbunte Kita. Hier ist viel los! Doch für die Maus ist es nicht einfach, den Überblick zu behalten: Besorgte Eltern haben ihre Spezialwünsche, die jungen Eichhörnchen möchten wieder nach Hause ... Und da ist ein Ei, von dem die Maus nicht mehr weiß, wem es gehört. Hat sie etwas falsch gemacht? Was bahnt sich da an? Sigrid Backhaus liest am Samstag, 25. Mai, ab 11 Uhr aus „Borst von Horst will hoch hinaus“ von Yvonne Hergane. Borst, die Robbe Merilyn und die Seemöwe finden ein Ei. Doch wo kommt es her und wie kommt es dahin zurück? Was passiert denn da? Es bebt im Ei. Es hüpft im Ei. Dann schlüpft was aus dem Ei. So macht sich Frischling Borst auf, das Küken sicher nach Hause zu bringen – und die Welt zum allerersten Mal von ganz hoch oben zu betrachten.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld