Eisenberg. Hier finden Kinder von drogenabhängigen Eltern Schutz vor Gewalt. Jedoch fehlen dem Verein bis jetzt noch Möbel und Personal für das Projekt.

Die weihnachtliche Stimmung bei der Drogenberatungsstelle Wendepunkt wird durch schwere Themen überlagert. Christian Lippmann und Katrin Mai, Teil der Geschäftsführung des Vereines, berichten von ihrem aktuellen Bauprojekt. Im kommenden Jahr soll eine neue Inobhutnahme im Saale-Holzland-Kreis eröffnet werden. Hier sollen Kinder von 0 bis 6 Jahren in Akutsituationen aufgenommen werden, also zum Beispiel bei Kindeswohlgefährdung durch Drogenkonsum oder Gewalt im Elternhaus.