Erfurt. Ein Mega-Projekt geht im Norden an den Start und auf den Domstufen wird Milch vergossen. Das sind die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Woche.

Montag: Logistik-Riese eröffnet Mega-Standort

Es ist der größte Standort von Amazon in Europa: Am 6. Mai nimmt das Logistikzentrum in Erfurt-Stotternheim den Betrieb auf. Rund 2000 Mitarbeiter sollen hier schon bald mit IT- und Roboterunterstützung Pakete sortieren und für den Versand vorbereiten. Die erste Warenlieferung? Wiederverwendbare Strohhalme.

So soll das Bühnenbild der diesjährigen Domstufenfestspiele aussehen.
So soll das Bühnenbild der diesjährigen Domstufenfestspiele aussehen. © FUNKE Foto Services | Sascha Fromm

Dienstag: Ein Bühnenbild für Anatevka

Eine riesige Milchkanne, die ihren Inhalt über die Domstufen ergießt: Das spektakuläre Bühnenbild für die diesjährigen Domstufenfestspiele wird bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Mit „Anatevka“ soll das Festival wieder in die Gewinnzone gebracht werden, nachdem „Fausts Verdammnis“ im vergangenen Jahr ein Minusgeschäft war.

Im Januar protestierten Dutzende Menschen auf dem Erfurter Fischmarkt vor dem Rathaus gegen den Umgang der Stadt mit der Theater-Affäre.
Im Januar protestierten Dutzende Menschen auf dem Erfurter Fischmarkt vor dem Rathaus gegen den Umgang der Stadt mit der Theater-Affäre. © Funke Medien Thüringen | Marco Schmidt

Mittwoch: Theatergutachten sorgt für Irritationen

Alles in Butter am Theater Erfurt? Die Stadt stellt ein Gutachten der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers vor. Es geht um Vorwürfe des Machtmissbrauchs, um den Umgang mit Geld. Der Tenor: Generalintendant Guy Montavon ist keine Pflichtverletzung vorzuwerfen, die eine fristlose Kündigung rechtfertigen. Der Stadtrat reagiert irritiert: Die Stadt stellt das Gutachten erst der Presse, dann dem zuständigen Werkausschuss vor.

Die zerstörte Rampe zwischen den beiden Gebäudeteilen des Parkhauses ist abgetragen.
Die zerstörte Rampe zwischen den beiden Gebäudeteilen des Parkhauses ist abgetragen. © Funke Medien Thüringen | Marco Schmidt

Donnerstag: Helios-Parkhaus soll im Spätsommer fertig werden

Die Parkplatznot rund um das Helios-Klinikum soll bald ein Ende haben: Der Krankenhausbetreiber verkündet, dass ab Spätsommer wieder das Parkhaus auf dem Gelände genutzt werden kann. Nachdem im November 2021 eine Rampe des Gebäudes eingestürzt war, war es monatelang gesperrt.

Blumen- und Gartenmarkt auf dem Erfurter Domplatz eröffnete am Freitag.
Blumen- und Gartenmarkt auf dem Erfurter Domplatz eröffnete am Freitag. © Paul Müller | Paul Müller

Freitag: Erfurts Gärtner geben sich auf dem Domplatz die Ehre

Die Blumenstadt macht ihrem Namen alle Ehre: Auf dem Domplatz tummeln sich Dutzende Gärtnereien und bieten im strahlenden Sonnenschein ihre blühenden Verkaufsschlager an. Bereits zum 34. Mal öffnet der Erfurter Garten- und Blumenmarkt hier seine Pforten. 10.000 Neugierige werden bis Sonntag erwaret.