Erfurt. Nachdem ein junger Mann den Club verlassen musste, schlug er auf einen Security-Mitarbeiter ein. Dieser wehrte sich mit Pfefferspray. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Erfurt.

Bei einem Auffahrunfall am Freitagnachmittag kam es zu einem hohen Sachschaden. Wie die Polizei mitteilte, war eine 24-Jährige stadteinwärts auf der Erfurter Landstraße unterwegs, als sie aus ungeklärter Ursache stark bremste. Ein hinter ihr fahrender 18-Jähriger schaffte es nicht mehr rechtzeitig, sein Auto zu stoppen und fuhr auf das Fahrzeug der Frau auf.

Dabei entstanden an beiden Fahrzeugen Schäden in Höhe von 4000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt. Bei der anschließenden Unfallaufnahme durch die Polizei, stellten die Polizisten fest, dass die junge Frau mit fast ein Promille unterwegs war. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Falscher Bankmitarbeiter erbeutet tausende Euro

Eine 44-jährige Frau aus Erfurt fiel einem Betrüger zum Opfer. Laut Polizeiangaben erhielt sie eine Textnachricht auf ihr Handy, in welcher sie dazu aufgefordert wurde, eine Überweisung zu bestätigen. Dieser Aufforderung kam sie nicht nach, sodass sie schließlich von einem Unbekannten telefonisch kontaktiert wurde.

Dieser gab sich als Bankmitarbeiter aus. Er berichtete der Frau von einem angeblichen Hackerangriff und drängte sie, eine Rückbuchung zu bestätigen. Dieser Aufforderung kam die 44-Jährige schließlich nach und bestätigte mittels Push-Tan Verfahren den Geldtransfer.

Doch anstatt Geld zu erhalten, genehmigte sie eine Abbuchung von ihrem Konto in Höhe von 2300 Euro. Nachdem ihr klar wurde, dass sie betrogen wurde, kontaktierte sie die Polizei.

Diebe stehlen Fahrzeug im Wert von 20.000 Euro

Am Freitag hatten es Unbekannte auf einen Kia im Wert von 20.000 Euro abgesehen. Wie die Polizei mitteilte, stellte der Besitzer des Fahrzeuges dieses am Freitag vor seinem Wohnhaus in der Erfurter Innenstadt ab.

Als er am nächsten Tag zurückkehrte, war das Fahrzeug verschwunden. Die Diebe hatten es auf unbekannte Weise geöffnet und gestohlen.

22-Jähriger attackiert Security-Mitarbeiter

Am Samstagmorgen griff ein Mann einen Security-Mitarbeiter eines Clubs in der Erfurter Innenstadt an. Der 22-Jährige war bereits zuvor des Clubs verwiesen worden.

Dies hielt ihn jedoch nicht davon ab, es erneut zu versuchen. Dabei griff er den Sicherheitsmitarbeiter an und schlug ihn mehrmals gegen den Kopf. Der Mitarbeiter setzte sich zur Wehr und verwendete Reizgas. Wie die Polizei mitteilte, wurden die alarmierten Beamten ebenfalls durch den 22-Jährigen attackiert. Die Beamten mussten den Mann fesseln. Zur Behandlung seiner leichten Verletzungen durch das Reizgas musste er in ein Krankenhaus gebracht werden.

Mehrere Mülltonnen brennen im Erfurter Norden

Am Samstagabend kam es im Erfurter Norden zu einem Feuerwehreinsatz. Eine unbekannte Person hatte zuvor mehrere Mülltonnen angezündet. Wie die Polizei mitteilte, flüchtete der Unbekannte im Anschluss.

Der Newsletter für Erfurt

Alle wichtigen Informationen aus der Landeshauptstadt Erfurt, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, standen bereits drei Tonnen in Flammen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Gebäude verhindert werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 300 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.

Verfolgungsfahrt durch Nordthüringen nach Unfall: Mann rammt noch weitere Autos und verletzt Polizisten

Gegen 18.45 Uhr am Mittwoch hat ein silberner Mercedes in Sondershausen in der Cannabichstraße einen Unfall verursacht. Er fuhr einem VW Polo hinten auf.
Gegen 18.45 Uhr am Mittwoch hat ein silberner Mercedes in Sondershausen in der Cannabichstraße einen Unfall verursacht. Er fuhr einem VW Polo hinten auf. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Doch statt sich um den leicht verletzten Autofahrer und den Unfallschaden zu kümmern, haute der Mercedes-Fahrer einfach ab und gab Gas.
Doch statt sich um den leicht verletzten Autofahrer und den Unfallschaden zu kümmern, haute der Mercedes-Fahrer einfach ab und gab Gas. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bei seiner Flucht quer durch Sondershausen gefährdete der Flucht-Fahrer mehrere andere Autofahrer. Auf der Bundesstraße 4 Richtung Nordhausen mussten eine Frau und ihr Kind mit ihrem Auto in den Straßengraben ausweichen, um den Zusammenstoß zu verhindern.
Bei seiner Flucht quer durch Sondershausen gefährdete der Flucht-Fahrer mehrere andere Autofahrer. Auf der Bundesstraße 4 Richtung Nordhausen mussten eine Frau und ihr Kind mit ihrem Auto in den Straßengraben ausweichen, um den Zusammenstoß zu verhindern. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Ein dahinter fahrendes Ehepaar konnte gerade noch einen Frontalzusammenstoß verhindern, ihr Auto wurde aber vom Mercedes gerammt. Der setzte seine Fahrt unvermindert fort.
Ein dahinter fahrendes Ehepaar konnte gerade noch einen Frontalzusammenstoß verhindern, ihr Auto wurde aber vom Mercedes gerammt. Der setzte seine Fahrt unvermindert fort. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Kurz vor der Ortschaft Steinbrücken krachte der Mercedes mit voller Wucht in einen VW. Der erlitt Totalschaden.
Kurz vor der Ortschaft Steinbrücken krachte der Mercedes mit voller Wucht in einen VW. Der erlitt Totalschaden. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Auch der Mercedes wurde dabei stark beschädigt, fuhr aber weiter. Inzwischen hatte die Polizei die Verfolgung aufgenommen und konnte das Auto schließlich an der Autobahnanschlussstelle Nordhausen stellen.
Auch der Mercedes wurde dabei stark beschädigt, fuhr aber weiter. Inzwischen hatte die Polizei die Verfolgung aufgenommen und konnte das Auto schließlich an der Autobahnanschlussstelle Nordhausen stellen. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bei seiner Festnahme leistete der Fahrer extremen Widerstand und verletzte dabei einen Polizisten.
Bei seiner Festnahme leistete der Fahrer extremen Widerstand und verletzte dabei einen Polizisten. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Wie sich herausstellte, war der Fahrer völlig betrunken. Ein erster Alkoholtest ergab 1,2 Promille.
Wie sich herausstellte, war der Fahrer völlig betrunken. Ein erster Alkoholtest ergab 1,2 Promille. © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt
Bilanz der Fahrt: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte. Der Mann wurde am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt © Silvio Dietzel | Silvio Dietzel
1/14
  • Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr im Saale-Orla-Kreis
  • Bewohner aus Pflegeeinrichtung in Eisenberg weiterhin vermisst
  • Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf A4 bei Erfurt
  • Hunderte Bratwürste und Rostbrätel aus Verkaufsstand gestohlen
  • Aus 15 Metern: Kletterer stürzt bei Schmiedefeld in die Tiefe und stirbt
  • Amoklauf am Kita-Telefon im Kreis Greiz angedroht