Erfurt. Einmal eigene Musik komponieren, sich mit Comics befassen, der Soulstimme von Lady Vray lauschen oder die Werke von Horst Wagner bestaunen - Termine dazu liefern die aktuellen Nachrichten aus Erfurt.

Teilnehmer für Ferien-Band-Projekt gesucht

Wer unter Anleitung erfahrener Musikpädagogen eigene Songs komponieren möchte, der hat von Montag, 1., bis Samstag, 6. Juli, im Ferien-Band-Projekt die Gelegenheit dazu. Geprobt wird Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr. Am Samstag um 18 Uhr gibt es dann das große Abschlusskonzert. Aufgerufen wird zur Teilnahme von Franz Mehlhose sind alle musikbegeisterten Schulkinder, Erfahrung spielt dabei keine Rolle. Die Workshop-Woche findet in Proberäumen des „Musikwerks“ statt. Am Ende treten die Teilnehmer mit ihren Bands bei Franz Mehlhose vor ihren Fans auf. Das Projekt wurde 2017 von der Initiative Musik und dem Bundes-Kulturministerium mit der Auszeichnung für „Bestes Artist Development” bedacht.

Avi Primor stellt sein neues Buch vor

Avi Primor, der frühere israelische Botschafter in Deutschland, wollte sein neues Buch eigentlich im März im Rahmen einer Lesereise rund um die Leipziger Buchmesse präsentieren. Doch diese Reise musste aus mehreren Gründen abgesagt werden. Nun holt er sie nach und ist am Mittwoch, 12. Juni, 19.30 Uhr, zu Gast in Erfurt und stellt den Band „Bedrohtes Israel. Ein Land im Ausnahmezustand“ in der Kaufmannskirche vor. Der Herbstlese-Verein führt diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, der Landeszentrale für Politische Bildung Thüringen und der Kaufmänner Gesellschaft e.V. durch. Die Moderation des Abends liegt bei Blanka Weber.

Wem gehört das Unesco-Welterbe?

„Lokale Stimmen, globales Erbe: Bürgerforschung in den Welterbestädten Deutschlands und Polens“ stellt Iuliia Eremenko von der Universität Warschau am Donnerstag, 16. Mai, um 18 Uhr, in der Kleinen Synagoge Erfurt vor. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Universität Erfurt mit dem Jüdisch-Mittelalterlichen Unesco-Welterbe Erfurt. Im Vortrag geht es darum, wem das Unesco-Welterbe gehört, wie Bürgerinnen und Bürger vor Ort daran partizipieren und Einfluss auf das Welterbe betreffende Entscheidungsprozesse nehmen können.

Mit Soul-Stimme schon Missy Elliot beindruckt

Lady Wray & Brainstory sind am Freitag, 17. Mai, im Club Franz Mehlhose live auf der Bühne zu erleben. Nicole Wray stellte sich als Fünfzehnjährige keiner geringeren als Rap-Star Missy Elliot vor. Von ihrer eindrucksvollen Stimme gefesselt, nahm Missy sie sofort unter Vertrag. 1998, nur zwei Jahre später hatte „Nicole” ein Debüt-Soloalbum. Ihre Single „Make It Hot” ging durch die Decke ging und erreichte Goldstatus. Heute ist sie Mutter, Ehefrau und lebt für sich selbst und ihre Familie - und begeistert als Lady Wray mit Soul Musik ihr Publikum.

Die Erfurter Musikerin PaulA lädt zum Release‑Konzert

Die Erfurter Singer‑Songwriterin PaulA veröffentlicht am 2. Juni ihr Debütalbum „Von Ton und Poesie“. Dazu lädt die junge Künstlerin Interessierte zum öffentlichen Release‑Konzert am 2. Juni um 16.30 Uhr zum BNE‑Garten auf den Petersberg ein (Adresse: Petersberg 13). Zusammen mit kleiner Band wird die Musikerin ihr deutschsprachiges Album vorstellen. Eintritt: frei. PaulA versteht ihre Musik als ungezwungene handgemachte Musik. Bereits seit zwei Jahren bespielt die gebürtige Erfurterin mit ihren eigenen Liedern verschiedene Bühnen sowie Stra­ßen des Landes. „Stilistisch lässt sich PaulAs Musik zwischen Lieder­macher:innen‑Musik und Pop‑Musik einordnen. Im Zentrum der Musik steht der gesungene Text. Als Hauptinstrumente dienen sowohl Akustikgitarre als auch Loopstation“, heißt es in der Ankündigung.

Offene Arbeit: Vom Schreiben über Natur

Ums Schreiben über Natur geht es in Vortrag und Gespräch am Donnerstag, 16. Mai, um 19.30 Uhr in den Räumen der Offenen Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9. In den letzten Jahren hat Nature Writing einen erheblichen Aufschwung an Wahrnehmung und Interesse in der Gesellschaft erfahren. Was macht Nature Writing als literarische Richtung aus? Was sind ihre Grundlagen? Welche Rolle spielt sie in den aktuellen Debatten über den Schutz der natürlichen Umwelt? Diese und andere Fragen spielen in der Veranstaltung eine Rolle.

Werke von Horst Wagner im Benary-Speicher

Zuletzt waren seine Werke in der chinesischen Hauptstadt Peking zu sehen. Nun präsentiert der Erfurter Maler und Grafiker Horst Wagner seine Kunst im Druckereimuseum und Schaudepot im Benary-Speicher Erfurt. Ab Freitag, 17. Mai, wird dort die Ausstellung „Zwischen Realität und Romantik. Menschenbilder von Horst Wagner in Malerei und Grafik“ gezeigt. In seinen Arbeiten hinterfragt Horst Wagner, welche Auswirkungen die gesellschaftlichen Veränderungen und neuen technischen Entwicklungen auf die Menschen der Gegenwart haben. Dabei geht es ihm auch um die Frage nach dem Sinn des menschlichen Strebens vor dem Hintergrund wachsender Klima- und Umweltprobleme. Die Ausstellung wird am 16. Mai um 18.30 Uhr eröffnet. Bis zum Ausstellungsende am 28. März 2025 werden Führungen und Gespräche mit Horst Wagner angeboten. Eine Besichtigung der Ausstellung in der Brühler Straße 37 ist nach Voranmeldung unter 0361/655-5621 oder per E-Mail an restaurierungswerkstaetten@erfurt.de möglich.

Comic-Nachmittag in der Kinder- und Jugendbibliothek

Anlässlich des bundesweiten Gratis Kids Comic Tags findet am Donnerstag, 16. Mai, von 15 bis 18 Uhr ein Comic-Nachmittag in der Kinder- und Jugendbibliothek statt. Neben einem kostenfreien Comic (nur solange der Vorrat reicht!) zum Mitnehmen können Brettspiele aus der Comic-Welt getestet, Comic-Reihen in der Bibliothek (wieder-)entdeckt, Superheldenmasken gebastelt oder beim Comic-Bingo mitgemacht werden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Auch in den anderen Zweigstellen der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt (Berliner Platz, Johannesplatz, Krämpfervorstadt, Südpark und Drosselberg) liegen einige kostenfreie Comics bereit. Für Schulklassen werden in der Woche vom 13. bis 17. Mai 2024 Veranstaltungen zum Zeichnen von Comic und zum Erstellen von Fotocomics mit dem Tablet in den Bibliotheken veranstaltet.