Landkreis Gotha. Erneuerung einer Stützwand macht Straßensperrung im Landkreis Gotha notwendig. Straße bleibt bis kurz vor Weihnachten dicht.

Wie das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr informiert, wird die Landesstraße 1026 ab Ortsausgang Friedrichroda bis zum Heuberghaus ab Donnerstag, 23. Mai, für sämtlichen Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis zum 13. Dezember dieses Jahres.

Der Newsletter für Gotha

Alle wichtigen Informationen aus Gotha, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Grund der Sperrung ist der Ersatzneubaues einer Stützwand an der L 1026 im Grund. Eine Umleitung wird ab Friedrichroda über die B 88 – Bad Tabarz – L 1024 – Inselsberg – Brotterode – L 1127 nach Kleinschmalkalden/Schmalkalden und in die Gegenrichtung ausgewiesen. Es ist zu beachten, dass beispielsweise das Heuberghaus am Rennsteig während der Bauzeit nur aus Richtung Kleinschmalkalden für den Kraftfahrzeugverkehr zu erreichen ist. Alle betroffenen Verkehrsteilnehmer werden um Rücksichtnahme und Verständnis gebeten.

Damit wird im Kreis Gotha eine weitere Rennsteigzubringerstraße für einen längeren Zeitraum gesperrt. Die Straße von Winterstein zum Rennsteig ist noch für Jahre gesperrt. Die Straße von Bad Tabarz zum Kleinen Inselsberg hat dagegen eine neue Deckschicht bekommen und ist seit kurzem wieder befahrbar. red