Motorradfahrerin stößt mit Gegenverkehr zusammen: Bei Ilmenau schwerst verletzte 16-Jährige verstorben

red
Die Fahrerin und ihre 16 Jahre alte Sozia wurden bei dem Unfall schwerst verletzt und mit Hubschrauber und Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

Die Fahrerin und ihre 16 Jahre alte Sozia wurden bei dem Unfall schwerst verletzt und mit Hubschrauber und Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

Foto: Henning Most

Ilmenau.   Nach einem missglückten Überholmanöver auf der Kreisstraße zwischen Manebach und Stützerbach im Ilm-Kreis ist eine 16-Jährige im Krankenhaus verstorben. Das teilte die Polizei mit.

Bei einem Unfall zwischen Manebach und Stützerbach im Ilm-Kreis sind am Donnerstagmorgen drei Menschen teils schwerst verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war eine Moped-Fahrerin gegen 7.30 Uhr auf der K56 unterwegs und beabsichtigte, zwei vorausfahrende Motorräder zu überholen.

Dabei jedoch kam sie in den Gegenverkehr und stieß mit einem VW zusammen. Die Fahrerin und ihre 16 Jahre alte Sozia wurden dabei schwerst verletzt und mit Hubschrauber und Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die 16-Jährige erlag am Montag ihren Verletzungen.

Durch den Unfall geriet ein ebenfalls 16-jähriger Mopedfahrer zu Fall. Er verletzte sich nur leicht. Die Krafträder und der VW wurden beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Ein Gutachter soll die genauen Umstände ermitteln. Die Straße war vorübergehend voll gesperrt.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.