Kyffhäuserkreis. Pfarrer Helfried Maas wünscht sich wieder mehr Mut zur Sorglosigkeit.

In Wiehe haben wir vor Kurzem einen besonderen Gottesdienst gefeiert. An verschiedenen Stationen konnten sich die Besucher, vor allem Familien, auf die Suche nach dem Geheimnis von Ostern begeben. An einer der Stationen wurden auf Papierschmetterlingen Osterwünsche formuliert. Diese wurden dann an einem bunten Strauß befestigt und in der Fürbitte vor Gott gebracht. Auf einem der bunten Frühlingsboten stand: „Kopf hoch und vertrauen“.

Welch schöner Gedanke, welch positiver Zukunftsblick: einfach vertrauen! Wer vertraut, dessen Kopf hebt sich ganz von selbst, glaube ich. Man richtet sich auf – und aus: nämlich hin zu Gott. Mit einem Blick nach oben geht es sich leichter durchs Leben.

Kopf hoch! – das kann vor allem dann helfen, wenn wir uns mal Sorgen machen: Wie geht es weiter? Was wird aus meiner Gesundheit? Und was aus unseren Kindern? Sie sollen doch in Frieden aufwachsen…

Sorglos durchs Leben sind und tanzen wie die Vögel

Kopf hoch! „All eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch!“ (1. Petrus Kapitel 5, Vers 7). Bei all unseren Bedenken, die uns durch das Leben begleiten, dürfen wir eins nicht vergessen: Gott ist da. Gott ist mit uns unterwegs. Gott ist bei dir!

Ich wünsche uns wieder Mut zu mehr Sorglosigkeit.

Sorglos durchs Leben singen und tanzen wie die Vögel, die jetzt im Sommer von früh bis spät zum gemeinsamen Konzert einladen. „Seht die Vögel unter dem Himmel: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch.“ (Matthäus Kapitel 6, Vers 26)

Der Newsletter für den Kyffhäuserkreis

Alle wichtigen Informationen aus dem Kyffhäuserkreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zuversichtlich sein trotz mancher Herausforderungen wie die Kinder in Guatemala: In einem kleinen Beutel haben sie noch kleinere Püppchen. Ihnen erzählen sie am Abend ihre Sorgen. Danach legen sie sie zurück in den Beutel. Am nächsten Morgen, so vertrauen sie, sind nur noch die Püppchen da, aber nicht mehr die Sorgen.

Bleiben Sie behütet, zuversichtlich und gesund!