An der Schmücke. Die CDU zieht mit acht Kandidatinnen und Kandidaten in die Stadtratswahl am 26. Mai in An der Schmücke.

Wie wollen Sie das Zusammenwachsen der Ortschaften der Stadt weiter befördern?

Wir werden offen und transparent für die Bürger der Stadt an der Schmücke agieren, deren Belange ernst nehmen und realisierbare Lösungen erarbeiten. Wichtig ist die Zusammenarbeit der einzelnen Ortschaftsteile, um Wirtschaft und Kultur sowie die medizinische Versorgung voranzubringen.

Welche Investitionen sollten aus Ihrer Sicht in der nächsten Legislatur Priorität haben?

Die Umgestaltung der freiwerdenden Grundschule zum zentralen Standort der Verwaltung „Stadt an der Schmücke“.

Wie wollen Sie die Stadt fit für die Zukunft machen?

Durch den Ausbau der Digitalisierungsmöglichkeiten und die Bindung und Neuansiedlung von Wirtschaftsunternehmen. Der Ausbau des kulturellen Angebotes und auch der Infrastrukturen ist genauso wichtig, um besonders junge Menschen und Familien an die Stadt an der Schmücke zu binden.

Wie stehen Sie zum Erhalt der beiden Freibäder?

Wenn es realisierbar ist, sollten beide Freibäder der Stadt an der Schmücke erhalten bleiben. Dazu sind umsetzbare und finanzierbare Konzepte sehr wichtig. Auch in diesem Bereich ist die Zusammenarbeit der Ortschaften existentiell.

Wie wollen Sie die Jugend einbinden?

Wir stehen für eine Zusammenarbeit der Generationen. Alle können voneinander lernen und profitieren. Gegenseitige Anerkennung, Respekt und Unterstützung sollen uns ermöglichen die Stadt an der Schmücke für alle lebenswert zu machen. Nur wenn wir gemeinsam arbeiten und einander zuhören können Ideen realisiert werden.

CDU-Kandidaten für den Stadtrat

1. Enrico Steinkopf

2. Ines Pfau

3. Dieter Zielonka

4. Annett Scharf

5. Hans-Dieter Steiger

6. Marie-Sophie Pfau

7. Conny Steinkopf

8. Peter Kral