An der Schmücke. Neu gegründetes „Bündnis Zukunft Heldrungen“ (BZH) zieht mit zwei Kandidaten in die Stadtratswahl am 26. Mai in An der Schmücke.

Wie wollen Sie das Zusammenwachsen der Ortschaften der Stadt weiter befördern?

Wir möchten wichtige Knotenpunkte der Stadt wie beispielsweise den Bauhof oder die Feuerwehr stärken und die Zusammenarbeit aktiv unterstützen. Wir werden uns dafür stark machen, zukünftige Beschaffungen im Sinne von mehr Effektivität noch mehr als bisher zu vereinheitlichen. Gemeinsame Interessen und Strukturen müssen hier ohne ein Konkurrenzdenken geschaffen werden.

Welche Investitionen sollten aus Ihrer Sicht in der nächsten Legislatur Priorität haben?

Sicherheit im Sinne einer guten und modernen Ausstattung der Feuerwehr, der weitere Ausbau der Infrastruktur und kultureller Einrichtungen. Die Ortschaftsfeuerwehren sollen erhalten und gestärkt werden. Darüber hinaus ist uns die Sanierung maroder Straßen innerhalb des Stadtgebietes An der Schmücke ein wichtiges Anliegen. Hier gilt es, Fördermöglichkeiten auszuloten und im Rahmen der Finanzlage der Stadt Sanierungspläne umzusetzen.

Wie wollen Sie die Stadt fit für die Zukunft machen?

Wir wollen unsere Heimat attraktiv für den Tourismus gestalten. Touristen sollen bei uns eine Anlaufstelle finden, unsere Sehenswürdigkeiten sollen besser vermarktet werden. Ortsansässige Firmen wollen wir in ihren unterschiedlichen Anliegen unterstützen, damit wir ein attraktiver Wirtschaftsstandort bleiben, Ärzte sollen bei der Ansiedlung unterstützt werden, um die medizinische Versorgung unserer Bevölkerung zu sichern. Wir wollen zukunftsweisende Ideen gemeinsam mit den Bürgern und nach den Wünschen der Bürger erarbeiten.

Wie stehen Sie zum Erhalt der beiden Freibäder Heldrungen und Oldisleben?

Wir stehen ausdrücklich hinter dem Erhalt der beiden Freibäder. Beide Einrichtungen sind traditionell fest verankert in den jeweiligen Ortschaften. Die jeweiligen Bäder sind in Struktur und Aufbau unterschiedlich, je nach Bedürfnis und Vorliebe kann der Freibadbesucher hier ganz individuell wählen.

Wie wollen Sie die Jugend einbinden?

In unserem Programm ist die Schaffung eines Ältesten-/Seniorenrates fest integriert, dieses möchten wir analog für die Jugend aufgreifen durch Schaffung eines Jugendbeirates. Wir möchten offene Gespräche und den Jugendlichen in der Stadt ein Sprachrohr bieten.

BZH-Kandidaten für die Stadtratswahl

1. Stephan Thelemann

2. Matthias Teupner