Bad Frankenhausen. In Bad Frankenhausen gibt es fünf Listenvorschläge und 74 Bewerberinnen und Bewerber um die 24 Stadtratsmandate

CDU

500 Jahre Bauernschlacht und die bekannten Großbauprojekte – die Stadt stellt sich gerade enormen Herausforderungen. Wie bewerten Sie den eingeschlagenen Weg?

500 Jahre Bauernschlacht ist ein Ereignis, welches die Region und Bad Frankenhausen bekannter werden lässt. Das historische Ereignis Bauernschlacht sollte im Jahr 2025 im Vordergrund stehen. Organisatorisch und personell ist eine enorme zusätzliche Aufgabe, Teil der Landesausstellung zu sein. Die Umsetzung mit Fingerspitzengefühl für das, was historisch geschah und welche Bedeutung dies für unsere Stadt hatte und hat, wird alle Beteiligten an ihre Grenzen führen. Umso wichtiger ist es an dieser Stelle die finanziellen Mittel im Blick zu behalten. Wie immer gilt: Wir sollten nur dass machen was wir (uns) auch leisten können. Dank großzügiger Förderung lassen sich zusätzliche Projekte umsetzen. Aber auch deren Eigenanteil muss erbracht werden.
Ob das Gedenken einer Feier bedarf und ob der Begriff Jubiläum und Festivalbüro angebracht sind, mag der Gast entscheiden. Aus unserer Sicht sollte das historische Erinnern, die Verbindung zur Stadt und Mahnung vor dem, was Krieg anrichtet, eine zentrale Rolle spielen.
Zu den aktuellen Großbauprojekten kann man nur hoffen das die Verwaltung rechtzeitig erkennt, wenn Kosten aus dem Plan zu laufen drohen. Nach wie vor setzen wir uns für den Abbau von Schulden ein. Dies steht keinesfalls im Widerspruch zu neuen Investitionen. Es ist das Ermessen, das Erkennen dessen, was für wen erreicht wird, was uns alle öfter nachdenken lassen sollte.

Wie lassen sich die Finanzen im Griff halten?

Als Kommune ist Bad Frankenhausen bei vielen Projekten auf Fördermittel angewiesen, wir hoffen das es von Seiten des Bürgermeisters auch immer einen Plan B gibt, falls dies Fördermittel nicht im erhofften Umfang fließen.
Die finanzielle Lage der Stadt hat sich verändert. Es sind Kostenaufwüchse an Stellen entstanden, die zwar in den Griff zu bekommen sind, was jedoch zunächst Investitionen erfordert. Nehmen wir das Beispiel Heizung. Heizkosten sind ein nicht unwesentlicher Punkt im Haushalt. Hier jedoch umzustellen und Kosten zu sparen erfordert Zeit und Investition. Im Vergleich zu manch geplantem Projekt erscheinen diese Summen klein, für den Erhalt unserer Dorfgemeinschaftshäuser, Bürgerhäuser und sonstigen öffentliche Einrichtungen sind sie von enormer Bedeutung. Wir regen zudem an, dass in Zukunft nicht nur nach dem wirtschaftlichsten Angebot entschieden wird, sondern dass auch der Aspekt Nachhaltigkeit eine Rolle spielt.
Wir wünschen uns zudem eine stärkere und frühzeitigere Einbindung unserer Ortsteile in die Haushaltsberatungen. Von Seiten des Landes zur Verfügung gestellte Mittel für den Klimaschutz sollten strategisch zur Kostensenkung investiert werden.

Wo sehen Sie abseits der Millionenvorhaben in der kommenden Legislatur Handlungs- bzw. Investitionsbedarf?

Handlungs- und Investitionsbedarf gibt es sicher reichlich, Stichworte seien hier der Zustand von Straßen, Gehwegen oder auch der Investitionsbedarf im Bereich von öffentlichen Gebäuden oder unsere Feuerwehren.
Handlungsbedarf sehen wir auch in der personelle Aufstockung der Stadtwerke und des Ordnungsamtes. Damit diese die an sie gestellten Aufgaben zur Zufriedenheit aller Bürger erfüllen können.

Was wollen Sie für die Ortsteile tun?

Wir wollen für die Ortsteile das Gleiche erreichen wie für die Kernstadt! Bad Frankenhausen ist eine Kommune welche aus einer Kernstadt und Ihren 5 Ortsteilen besteht. Unser Anspruch ist es das wenn in der Kernstadt Straßen saniert und Fußwege instandgesetzt werden, dies auch in den Ortsteilen geschieht. Dass die Grünanlage mit der gleichen Intensität in den Ortsteilen, wie in der Kernstadt gepflegt werden. Dass wenn Spielplätze erneuert oder neugebaut werden, dies auch in allen Ortsteilen geschieht.Bad Frankenhausen ist eine Kommune welche aus einer Kernstadt und Ihren 5 Ortsteilen besteht. Unser Anspruch ist es das wenn in der Kernstadt Straßen saniert und Fußwege instandgesetzt werden, dies auch in den Ortsteilen geschieht. Dass die Grünanlage mit der gleichen Intensität in den Ortsteilen, wie in der Kernstadt gepflegt werden. Dass wenn Spielplätze erneuert oder neugebaut werden, dies auch in allen Ortsteilen geschieht.
Usere Ortsteile wollen und sollen aktiv mitgestalten können, alle Stadtthemen sind Themen der Ortsteile. Dazu müssen Sie Gelegenheit haben, sich ausreichend und umfassend mit den Themen beschäftigen zu können. Die aktuellen Sitzungsvorgaben lassen dies nicht zu.
Auch in den touristischen Angeboten, in den Flyern rund um Bad Frankenhausen wünschen wir uns mehr Präsenz unserer Ortsteile und ihrer Sehenswürdigkeiten. Unsere Ortsteile wollen und sollen aktiv mitgestalten können, alle Stadtthemen sind Themen der Ortsteile. Dazu müssen Sie Gelegenheit haben, sich ausreichend und umfassend mit den Themen beschäftigen zu können. Die aktuellen Sitzungsvorgaben lassen dies nicht zu.

CDU-Kandidaten für den Stadtrat

1. André Firme
2. Franziska Göhring
3. Sören Schobeß
4. Kersten Wallrodt
5. Nicole Rupprecht
6. Katy Schmidt
7. Alexander Krausholz
8. Phil Ponndorf
9. Angela Wittke
10. Reinhard Senft
11. Volker Noa