Südharz. Gemeinsam soll ein Gebiet im Südharz wieder aufgeforstet werden. Wann die Aktion stattfindet und wer daran teilnehmen kann.

Das Thüringer Forstamt Bleicherode-Südharz lädt zu einem öffentlichen Pflanztermin bei Sophienhof im Kreis Nordhausen ein. An diesem Tag, dem 4. April, kann jeder, der möchte, egal ob Jung oder Alt, Familien, Schulklassen, Betriebe, Vereine, Firmen oder Einzelpersonen einen wertvollen Beitrag zur Wiederbewaldung des Harzes leisten.

Bepflanzt werden soll ein ehemaliger Fichtenwald zwischen Sophienhof und Rothesütte, der durch Dürre und den Borkenkäferbefall abgestorben ist. Durch die Baumarten Eiche, Tanne und andere Laubbäume soll das Waldstück mit einem klimastabilen Mischwald wieder bewaldet werden. Insgesamt sollen auf der Fläche über 9000 Bäume gepflanzt werden.

Treffpunkt ist um 10 Uhr der Holzlagerplatz an der K1, etwa 300 m nach dem Ortsausgang Sophienhof in Richtung Rothesütte. Das Forstamt empfiehlt, Hacke, Spaten, Arbeitshandschuhe und wetterfeste Kleidung mitzubringen. Die Aktion endet gegen 14 Uhr.

Für Anmeldungen und Rückfragen steht das Forstamt unter Forstamt.Bleicherode-Suedharz@forst.thueringen.de gerne zur Verfügung.

Mehr Themen aus dem Landkreis Nordhausen: