Nordhausen. IFA-Fahrzeuge haben in Nordhausen eine Heimat. Die Zweiräder unter ihnen standen erst im Vorjahr wieder im Mitteilpunkt. Am 13. April geht es nun um eine besondere Spezies.

Der Verein des IFA-Museums in Nordhausen lädt für Samstag, den 13. April, um 15 Uhr zu einem interessanten Vortrag ins obere Foyer des Museums in der Montaniastraße 13 ein. Diplom-Ingenieur Manfred Blumenthal spricht über die Geschichte der Motorroller aus Ludwigsfelde von Anbeginn im Jahr 1952 mit dem Modell „Pitty“ bis zum Jahr 1965, als der letzte „Troll 1“ vom Band der Fabrik in Ludwigsfelde lief. Der Eintritt kostet acht Euro. Für Besucher, die mit eigenem Roller anreisen, ist der Eintritt frei. Die Sonderausstellung „Motorroller aus dem Osten“ ist seit dem 16. März von Dienstag bis Samstag von 10 bis 16 Uhr im Nordhäuser IFA-Museum zu sehen. Sie endet am 31. August 2024. red

Mehr Themen aus dem Landkreis Nordhausen: