Nordhausen. Winfried Schmitt, unser Original aus Nordhausen, macht sich Gedanken über den Klimawandel sowie über den Umgang mit Frauen und Busfahrern.

Ich kann das Wort Klimakrise nich meh höre! So veele ich weiß, speeln sich in unse Lufthülle physikalisch-chemische Värgänge ab, die me ah Wetter odder Klima nennt und die hahn kinne Krise. Änne Krise krieht, wer sich an än Klimawannel nich anpasse tit. So gungs dn Mammuts nämlich ah. Anstatt sich anzepasse, hahn se sich gesträtten, wer dn längsten Rüssel hät und boing – do warn se fort.

Klimawannels hahn nune mol de Evolution in de Gänge gebrocht, awwer mie wolln jo das Klima rette. Das Problem äs, dass unse Regierung noch nichemol än Tempolimit inführe kann. Und das wäre de infachste und billichste CO2-Insparung.

Mie kinn’n jo noch nichemol de Isenbahne von Nordhusen nach Halle regelmäßich fahre loße. De Industrie verpackt allen Popel finnefmol in Plaste und Elaste, awwer wäjen Wattestäbchen geht de Bichsen der Pandora uff.

Es muss kleine Gruppen von Lieten gäwe, die nur am Äwwerläh sind, wie se ehrn Mitmenschers maximal uffen Zeiger gehe kinn‘n. Manniche junke Frauen sind do ganz extrem. Därf me eigenlich noch Frauen sare?? Viellicht heißt das hiete „Menschers, die därch ihre Physiologie in der Lage sind, Kinger zum Zwecke der Reproduktion ze gebäre“.

Wenn mie so witter machen, wärn mie änne Gesellschaft von hochmoralischen Spaßbremsen. Dr Respekt bliewet dabie uff der Strecke, nich nur im Nordhisser Rathus.

Es gab mol Zieten, do wurde zwar nich gegendert, awwer me behannelte de Frauen mät Respekt. Doderfär dorfte me ah mol „Wiewerchens sare“. Unse Busfahrer merken ah, wie Respekt funktioniert., awwer do gitts Ungerschiede. Uffen Dorfe grüßen de Schulkinger im Schulbus, und inner Stadt wärd schunt mol der Busfahrer von Grundschülern böse angepöbelt und der Lehrer saht doderzu nüscht. Schließlich äs jo Erziehung än Ingriff in de Privatsphäre der Kleinen. Muss me sich noch wunnere?

Der Newsletter für Nordhausen

Alle wichtigen Informationen aus der Region Nordhausen, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Neulich stand inner Zietung, dass Experten unsen Nahverkehr unger de Lupe genommen hahn. Das war bestimmt nich billich! Wie wärs denn, wemme sich mol mät’n Fahrpersonal von Bus und Stroßenbahn zesammenhockt und mät die dn Nahverkehr unger de Lupe nimmt? Das hätte ah was mät Respekt ze tune. Was solls, de Kosten fär de Expertise kamme därch de Preise fär de Stadtbühne jo wädder rinlange.

Und dasse mich am 26. ah scheene zur Wahl geht!

Nachrichten aus dem Kreis Nordhausen