Nordhausen. Sage und schreibe 21 Baustellen behindern derzeit den Verkehr in Nordhausen. Und eine Besserung ist nicht in Sicht.

Wer sich derzeit mit dem Auto durch Nordhausen fortbewegt, braucht starke Nerven oder einen ausgeprägten Orientierungssinn. Denn wöchentlich, ja manchmal sogar täglich ändern sich die Baustellen im Stadtgebiet. Da hilft das beste Navi nichts, sondern nur das Befolgen der zahllosen Umleitungsschilder.

Sage und schreibe 21 Baustellen behindern den Verkehr in der Rolandstadt. Das Problem: Die Innenstadt ist mit der Bahnhofstraße und dem Kreisel in der Neustadtstraße sowie mit der Freiherr-vom-Stein-Straße betroffen. Und damit das Chaos programmiert.

Der Newsletter für Nordhausen

Alle wichtigen Informationen aus der Region Nordhausen, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Um von der Grimmelallee in die Altstadt zu kommen, ist der Weg über die Zillestraße normalerweise der direkte Weg. Doch dieser endet derzeit in der Sackgasse, weil der Kreisel dicht ist. Dennoch landen täglich dutzende Fahrzeuge in der Sackgasse, weil sie das entsperchende Schild nicht ernst nehmen.

Übrigens ist keine Besserung in Sicht. Ab Montag ist die Einmündung der Bochumer Straße in die Freiherr-vom-Stein-Straße für eine Woche gesperrt. Auf die Umleitung bin ich schon jetzt gespannt.

Mehr Themen aus dem Landkreis Nordhausen: