Nordhausen. Zwei Brücken müssen in Nordhausen repariert werden. Was das für Autofahrer und Fußgänger bedeutet.

Die Sanierung der beiden Brücken in Krimderode beginnt am Montag, 13. Mai, kündigt die Stadtverwaltung in Nordhausen an. Die Arbeiter starten an der Brücke über den Mühlgraben. Damit einher gehe die Vollsperrung der Brücken für den Kraftfahrzeugverkehr. Fußgänger werden vorerst über die bestehenden Brücken geführt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll eine Behelfsbrücke den Fußgängern zur Verfügung stehen. Die Straße der Opfer des Faschismus ist ab Montag, 13. Mai, in beide Richtungen mit Hilfe einer Ampel befahrbar.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Nordhausen