Sömmerda: Ausweg für junge Turmfalken

Sömmerda.  In einem der Türme am Sömmerdaer Rathaus hat ein Paar gebrütet. Schutzgitter irritieren vermutlich die Jungvögel

Hilfestellung für junge Turmfalken gab die Sömmerdaer Feuerwehr mit ihrer Drehleiter am Rathaus.

Hilfestellung für junge Turmfalken gab die Sömmerdaer Feuerwehr mit ihrer Drehleiter am Rathaus.

Foto: Jennifer Schubert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Drehleiter der Sömmerdaer Feuerwehr ist nicht nur ein Hilfsmittel im Brandfall. Das zeigte sich einmal mehr eindrucksvoll am Freitagmorgen.

Anwohner des Sömmerdaer Marktplatzes sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung haben seit einiger Zeit beobachtet, dass sich in einem der Rathaus-Türme Turmfalken angesiedelt und diesen als Brutplatz ausgewählt hatten.

Nun machte es den Anschein, dass die mittlerweile geschlüpften und heranwachsenden Jung-Turmfalken durch die am Turm angebrachten Schutzgitter den Ausweg aus dem Rathaus-Turm nicht finden. Somit beschloss Ullrich Mittelbach, Amtsleiter Rechts- und Ordnungsamt, gemeinsam mit der Sömmerdaer Feuerwehr nach einem absolvierten Einsatz am Freitagmorgen zum Sömmerdaer Rathaus zu gehen, um nach den Turmfalken im Rahmen des Tierschutzes und auch zur Gefahrenabwehr zu schauen, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung.

Mit der Drehleiter konnten die Kameraden der Feuerwehr den Turm gut erreichen und öffneten eines der Schutzgitter. In der Hoffnung, dass die junge Turmfalken den Ausgang allein findet, zog sich die Feuerwehr wieder zurück.

Im Laufe der nächsten Woche überprüft die Feuerwehr, ob die jungen Falken den Ausweg aus dem Rathaus-Turm gefunden haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.