Verkehrsunfälle in Kölleda: Polizei sucht nach Fahrerin

Kölleda.  Die Polizei ermittelt zu zwei Verkehrsunfällen in Kölleda, die sich Ende August sowie am Dienstagmorgen ereignet hatten. In einem Fall werden Zeugen gesucht.

(Symbolbild).

(Symbolbild).

Foto: Daniel Volkmann

Bereits am 21. August ist am Morgen auf der B 176 in Kölleda ein Radfahrer mit einem Mitsubishi-Fahrerin kollidiert. Nach Angaben der Polizei hatte der Radfahrer, der auf Höhe eines Supermarktes die Bundesstraße überqueren wollte eine Autofahrerin mit Sömmerdaer Kennzeichen und lilafarbenem Wagen übersehen, die in Richtung Frohndorf fuhr.

Es war zur Kollision gekommen, bei der der Radfahrer stürzte. Die Fahrerin habe sich um ihn gekümmert, habe dann aber ihre Fahrt fortgesetzt.

Die Polizei sucht nun nach der unbekannten Autofahrerin. Hinweise werden von den Beamten unter der Telefonnummer 03634/336-0 entgegen genommen.

Weiterer Verkehrsunfall in Kölleda an der Autobahn 71

Auch in den frühen Morgenstunden des Dienstags ist ein Verkehrsunfall an der Autobahn 71 in Kölleda passiert. Eine 57-jährige Kia-Fahrerin war von der Autobahn abgefahren und hatte die Vorfahrt einer 46-Jährigen missachtet. Die Fahrerin eines VW sei auf der Landstraße von Dermsdorf in Richtung Leubingen gefahren.

Beide Fahrzeuge kollidierten. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro.

Weitere Meldungen der Polizei aus Thüringen

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.