Braunsroda. Am 2. Dezember öffnet der historische Gutshof seine Pforten. Zum letzten Mal in diesem Jahr.

Am Samstag, 2. Dezember, findet auf dem historischen Gutshof in Braunsroda der Weihnachtsmarkt statt. Die Stände sind festlich geschmückt, und der fünf Meter hohe Lichterbaum erstrahlt in Glanz, versprechen die Veranstalter vom Gutshaus von Bismarck.

Um 10 Uhr wird der Markt eröffnet, heißt es. Anschließend wolle Uwe Trautmann von der Arterner Konditorei den drei Meter langen Riesenstollen anschneiden. Der Weihnachtsmann und sein Engel verteilen Aufmerksamkeiten und es erklingt Livemusik.

Rund 45 Vermarkter werden erwartet, das Imbiss-Angebot ist umfangreich, heißt es. Ponys und Alpakas sollen die Gäste erfreuen. Ein besonderes Angebot sei der Verkauf von Mistelzweigen, die als Glücksbringer gelten, wenn man darunter küsst.