Kabarett mit Michael Ranz in Bad Frankenhausen

Herbstzeit ist Kabarettzeit im Regionalmuseum Bad Frankenhausen. Michael Ranz präsentiert dem Frankenhäuser Publikum sein neustes Programm „Brunftzeit“.

Herbstzeit ist Kabarettzeit im Regionalmuseum Bad Frankenhausen. Michael Ranz präsentiert dem Frankenhäuser Publikum sein neustes Programm „Brunftzeit“.

Foto: Steven Ranz

Bad Frankenhausen.  Mit seinem neuen Programm gastiert Michael Ranz im November im Regionalmuseum Bad Frankenhausen.

Herbstzeit ist Kabarettzeit im Regionalmuseum Bad Frankenhausen. Los geht es am Freitag, 4. November, um 19.30 Uhr, mit „Brunftzeit“, dem Kabarett-Programm von Michael Ranz. In seinem neuen Programm macht Michael Ranz sich Gedanken über die großen und kleine Dinge, die uns doch allen so gut vertraut sind.

Gemeinsam mit seinem sächsischen Alter Ego, dem schwulen Nachbarn, seinem Opa, seinem Texter Tobias Saalfeld, Ihnen und ein paar anderen krassen Typen klärt er solche Fragen wie: „Warum gibt es kein Popcorn wenn ein Blitz in ein Maisfeld einschlägt?“ und „Hilft bei Durchfall eigentlich Soßenbinder?“

Natürlich können nicht alle das Gleiche lustig finden, aber man nehme ja auch nicht dieselben Medikamente. „Also greifen Sie sich Ihren Partner, die Gummistiefel und die Gelegenheit. Auf in den Sündenpfuhl: Dorf – der Tag versaut sich schließlich nicht von selbst!“, heißt es in der Ankündigung für den Kabarettabend im Festsaal des Regionalmuseums Bad Frankenhausen weiter.

Die Karten fürs Kabarett gibt es im Vorverkauf von Dienstag bis Sonntag, von 10 bis 17 Uhr im Regionalmuseum, oder telefonisch unter: 034671 / 6 20 86