Unstrut-Hainich-Kreis. Neues aus dem Raum Mühlhausen und Bad Langensalza gibt es hier.

Enten-Galerie in Bad Langensalza

Mit einem Enten-Schaufenster wird in der Innenstadt von Bad Langensalza, in unmittelbarer Nähe vom Rathaus, auf das Entenrennen am 2. Juni hingewiesen. Dort können die individuell gestalteten Enten einem breiten Publikum präsentiert werden, bevor sie ins große Rennen eintreten.

„In der Vergangenheit haben Teilnehmer fantastische Enten-Kreationen geschaffen, die jedoch nur am Renntag bewundert werden konnten. Um diese einzigartigen Kunstwerke gebührend zu würdigen, ist in diesem Jahr erstmals ein Entenschaufenster eingerichtet. Hier haben Teilnehmer die Möglichkeit, ihre gestalteten Enten der Öffentlichkeit zu präsentieren“, heißt es von Citymanagerin Sandra Czerniak. Es wird jedoch darum gebeten, das „Nummernschild“ frei von Verzierungen zu lassen, damit die Ente eindeutig der Rennkarte und somit dem Besitzer zugeordnet werden kann.

Interessierte können eine Ente bei einer der Verkaufsstellen - unter anderem in der Tourist-Information - erwerben, gestalten und an der Ratsinformation im Rathaus oder im Citymanagement-Büro in der Kleinstadt-Manufaktur abgeben.

Die Teilnehmer erhalten ihre Enten kurz vor dem Renntag zurück, oder sie werden am 2. Juni an den Start in der Seufzerallee gebracht.

Kundgebung in Mühlhausen

Die Stadt Mühlhausen ruft anlässlich des „Tages der Befreiung“ unter dem Motto „Nie wieder ist jetzt“ dazu auf, gemeinsam die Demokratie zu verteidigen. Die Aktion findet am Mittwoch, 8. Mai, 18 Uhr auf dem Obermarkt statt. Initiator ist der Oberbürgermeister der Stadt Mühlhausen gemeinsam mit Mühlhäuserinnen und Mühlhäusern, sozialen Verbänden und Vereinen, Kirchengemeinden sowie dem Bündnis weltoffener Unstrut-Hainich-Kreis. Das teilt eine Sprecherin der Stadtverwaltung mit.

Leben mit Multipler Sklerose: Infoabend im Hotel Stadt Mühlhausen

Zum 16. Welt-MS-Tag am 30. Mai lädt das Ökumenische Hainich-Klinikum (ÖHK) in Mühlhausen zu einer Fortbildungs- und Informationsveranstaltung in das Hotel Stadt Mühlhausen, Kassler Straße, ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 8. Mai, unter der Leitung von Felicita Heidler statt.

Der Newsletter für Unstrut-Hainich

Alle wichtigen Informationen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Multiple Sklerose (MS) ist eine entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems, die Gehirn und Rückenmark betrifft und in der Regel im frühen Erwachsenenalter auftritt. Die Krankheit zeigt sich in vielfältigen Ausprägungen und verläuft individuell verschieden. Aus diesem Grund wird MS oft als „Krankheit mit vielen Gesichtern“ bezeichnet. Laut der Deutschen MS-Gesellschaft leben zurzeit etwa 280.000 Menschen in Deutschland mit der noch unheilbaren Krankheit.

Wie es aus dem ÖHK heißt, richtet sich die Veranstaltung sowohl an Betroffene und ihre Angehörigen als auch an medizinisches Fachpersonal. Das Team der MS-Spezialam­bulanz erwartet als Gast einen Spezialisten der Universität Göttingen und kündigt Informationen zu Neuerun­gen bei Medikamenten, zu neuen Zulassungen sowie Hilfsmitteln an. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Bleiben die Reinigungskräfte beim Landkreis?

Sollen die Schulen des Landkreises weiter von bei der Kreisverwaltung beschäftigten Mitarbeitern gereinigt werden oder sollen diese Aufgaben an die private Wirtschaft abgegeben werden? Das Thema wird den neuen Kreistag weiter beschäftigen. Das kündigte Hans-Joachim Roth, der Vorsitzende der CDU-Fraktion, vor dem Kreistag an. Der Landkreis hatte das Säubern der Schulen rekommunalisiert – und muss dafür 140.000 Euro mehr ausgeben, als wenn er diese Leistungen einkauft. Roth will von den Schulen wissen, dass die Sauberkeit nachgelassen hat, Landrat Harald Zanker (SPD) spricht dagegen von einer Qualitätssteigerung.

Digitale Tafeln für die Schulen

16 Schulen sollen bis zum Ende der Sommerferien neue digitale Tafeln bekommen. Das kündigte Landrat Harald Zanker (SPD) jetzt vor dem Kreistag an. Finanziert werden soll diese Anschaffung über das „Digitalpaket Schule“.

Tipps zu gesunder Ernährung in Mühlhausen

„Lebergesundheit im Frühjahr!“ ist Thema der monatlichen Ernährungsberatung beim Deutschen Frauenring in Mühlhausen. Die findet am Montag, 13. Mai, 10 Uhr, im Bildungszentrum für Frauen, Lindenbühl 28/29 (ehemals Amtsschimmel) statt. Ernährungsberater Peter Müller gibt Tipps und Anregungen zur gesunden Ernährung. Wie Carola Albrecht für das Bildungszentrum mitteilt, wird ab Juni wieder jeden ersten Mittwoch im Monat die monatliche Ernährungsberatung angeboten.

A-cappella-Konzert in der Kirche am Untermarkt in Mühlhausen

Das A-cappella-Ensemble Voxaccord gibt am Samstag, 11. Mai, 17 Uhr ein Frühlingskonzert in der Mühlhäuser Divi-Blasii-Kirche. Die ehemaligen Dresdner Kapellknaben singen im geistlichen Teil Motetten von Hans Leo Hassler, Antonio Lotti sowie zeitgenössischer Komponisten wie Franz Biebl und Albert de Klerk. Der weltliche Teil steht dann unter dem Motto „Veronika der Lenz ist da“. Neben Evergreens der Comedian Harmonists wie „Mein Onkel Bumba aus Calumba tanzt nur Rumba“ und „Eine kleine Frühlingsweise“ werden die Zuhörer auch mit Humoresken, Madrigalen und Popsongbearbeitungen humorvoll in den Frühling geleitet.

Nach der gemeinsamen Zeit im traditionsreichen Knabenchor singen die Männer seit 30 Jahren gemeinsam A-cappella-Musik aller Stile und Epochen von Gregorianik bis Moderne, von Madrigalen über Motetten, Evergreens bis hin zu Popsongs. Die Musik ist dabei vor allem ein Hobby, da bei Voxaccord neben einem Sänger und einem Musikpädagogen ebenso ein Zahnarzt, Sozialpädagogen, Ingenieure, Fotodesigner, Lehrer, Politikwissenschaftler, Betriebswirtschaftler und ein Philosoph singen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Das teilt Kreiskantor Oliver Stechbart mit.

Weitere aktuelle Meldungen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis