Eisenach. Ministerpräsident will Parteigenossin nicht ziehen lassen und bietet ihr einen Platz in seinem Team an

Noch nie war ein Ex-Bundesminister bei einem Neujahrsempfang der Stadt Eisenach, stellte Jo West, Vorsitzender des Gewerbevereins der Stadt, in seiner Anmoderation fest. Thomas de Maiziére (CDU) hielt zwar eine beeindruckende Rede vor gut gefüllten Zuschauerreihen im Landestheater, aber dieser Neujahrsempfang wird vielen Gästen wohl aus einem anderen Grund in Erinnerung bleiben. Es war der letzte Empfang mit Katja Wolf (Linke) in der Rolle der Oberbürgermeisterin und es war der Abend, an dem Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) einen letzten Versuch startete, die Parteigenossin nicht an das Bündnis von Sahra Wagenknecht (BSW) zu verlieren.