Eisenach. Über 300 Menschen kamen dem Aufruf des Eisenacher Bündnisses gegen Rechtsextremismus zur Kundgebung und Demonstration am 18. Mai nach.

Sie versammelten sich zunächst auf dem Marktplatz, um dann mit einem friedlichen Marsch durch die Innenstadt für ein weltoffenes Eisenach und Thüringen zu demonstrieren.
Sie versammelten sich zunächst auf dem Marktplatz, um dann mit einem friedlichen Marsch durch die Innenstadt für ein weltoffenes Eisenach und Thüringen zu demonstrieren. © Peter Rossbach | Peter Rossbach
Über 300 Menschen versammelten sich zur Demo gegen Rechtsextremismus in Eisenach. Im Bild: Grit Herz, sowie Paula und Franziska Lux.
Über 300 Menschen versammelten sich zur Demo gegen Rechtsextremismus in Eisenach. Im Bild: Grit Herz, sowie Paula und Franziska Lux. © Peter Rossbach | Peter Rossbach
Über 300 Menschen versammelten sich zur Demo gegen Rechtsextremismus in Eisenach. Im Bild: Katharina Stötzner
Über 300 Menschen versammelten sich zur Demo gegen Rechtsextremismus in Eisenach. Im Bild: Katharina Stötzner © Peter Rossbach | Peter Rossbach
Sie versammelten sich zunächst auf dem Marktplatz, um dann mit einem friedlichen Marsch durch die Innenstadt für ein weltoffenes Eisenach und Thüringen zu demonstrieren.
Sie versammelten sich zunächst auf dem Marktplatz, um dann mit einem friedlichen Marsch durch die Innenstadt für ein weltoffenes Eisenach und Thüringen zu demonstrieren. © Peter Rossbach | Peter Rossbach