Niedergrunstedt. Auf vielfachen Wunsch wird Malerei von Sieghard Narr, Olaf Gropp, Simone Bartelotti und weiteren Kunstvereinsmitgliedern ausgestellt.

Das Hofatelier Niedergrunstedt hat rund 150 Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler seines Kunstvereins im Fundus. „Auf vielfache Nachfrage stellen wir nun einige Werke aus“, sagt Yasaman Alinezhad Shahrivar zur ersten Schau des Jahres, die kürzlich eröffnet wurde. Zu sehen und zu erwerben sind unter anderem Arbeiten von Sieghard Narr, Olaf Gropp, Simone Bartelotti, Dieter Weidenbach und Felix Krebs. Die Vernissage begleitete Ebba Wachler (im Bild) mit Kompositionen von Beethoven und Chopin am Klavier. Der Kunstverein hat 25 Mitglieder – eines mehr seit dem vergangenen Wochenende. Das Hofatelier und die Scheune sind nachgefragte Ausstellungsorte. Die aktuelle Schau läuft vorerst bis zum Ende des Monats.